09:54 13 Dezember 2017
SNA Radio
    Referenden über mehr Eigenständigkeit in Venetien, Italien, der 22. Oktober 2017

    Referenden in Italien: Russland ist an starker und freundlicher EU interessiert

    © REUTERS/ Manuel Silvestri
    Politik
    Zum Kurzlink
    2331

    Russland ist laut Kreml-Sprecher Dmitri Peskow daran interessiert, dass die EU ein einheitlicher, starker, vorhersagbarer und freundlich gestimmter Partner ist.

    „Russland ist daran interessiert, dass die Europäische Union ein einheitlicher, starker sowie vorhersagbarer und freundlich gestimmter Partner ist“, so der Pressesprecher des russischen Präsidenten Wladimir Putin.

    Peskow kommentierte die Referenden über mehr Eigenständigkeit in den italienischen Regionen Lombardei und Venetien und betonte, dass das „die innere Angelegenheit“ Italiens sei, ebenso wie das Referendum in Katalonien nur Spanien angeht.

    „Russland hat überhaupt keine Absichten, sich in die inneren Angelegenheiten der Länder, zu denen wir sehr gute und entwickelte Beziehungen haben, einzumischen“, so der Kreml-Sprecher.

    Mehr zum Thema: Schröder lehnt US-Versuche ab, russisch-europäische Zusammenarbeit zu behindern

    Die Behauptungen einer südafrikanischen Zeitung über Russlands angebliche Einmischung in Südafrikas innere Angelegenheiten bezeichnete Peskow als „eine weitere Erscheinungsform einer Radau-Russophobie, die nichts mit der Realität zu tun hat“.

    Zum Thema:

    Uno zu katastrophalen Folgen von Russland-Sanktionen
    Alexander Rahr: „Westliche Politiker haben es verlernt, andere Meinungen zu hören“
    „Die Verführung Europas“: Wessen Gas kauft die EU in naher Zukunft?
    Darum sind Russland-Sanktionen ein Fehler: Intesa-Chef klärt auf
    Tags:
    Referendum, Dmitri Peskow, Katalonien, Venetien, Lombardei, Spanien, Italien, EU, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren