10:55 24 Juni 2019
SNA Radio
    Minister Inigo Mendez de Vigo

    Madrid zu "Gewalt gegen Katalonien" bereit

    © REUTERS / Javier Barbancho
    Politik
    Zum Kurzlink
    129136

    Madrid ist bereit, Gewalt anzuwenden, um die Ordnung wiederherzustellen. Das hat der Pressesprecher der spanischen Regierung und Bildungsminister, Íñigo Méndez de Vigo, in einem Interview für die Zeitung „The Times“ gesagt.

    „Keine Regierung will Gewaltakte, aber die Regierung muss sicherstellen, dass man den Gesetzen gehorcht. Wenn es auf der anderen Seite Menschen gibt, die den Gesetzen nicht gehorchen wollen, dann müssen wir mit Hilfe von den Mossos d’Esquadra (die katalanische Polizei – Anm. d. Red.) die Ordnung wiederherstellen“, zitiert die Zeitung den Politiker.

    Am 21. Oktober hatte der Chef der katalanischen Regionalregierung, Carles Puigdemont, Madrids Maßnahmen als einen Verstoß gegen die Demokratie und die Selbstverwaltung eingestuft und Kataloniens Parlament zu einer Sitzung aufgerufen.

    Mehr zum Thema: Unabhängigkeitserklärung: Medien nennen Datum der Sitzung von Kataloniens Parlament

    Zuvor hatte die spanische Regierung die Entmachtung der katalanischen Regionalregierung eingeleitet und Neuwahlen binnen sechs Monaten angekündigt. Die Regierung Spaniens übernehme im Zusammenhang mit der Anwendung von Verfassungsartikel 155 einige Funktionen der katalanischen Regionalregierung, geht aus einem Regierungsdokument hervor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Spanischer Innenminister zu Fotos von Polizeigewalt in Katalonien: Fakes
    Katalanischer TV-Sender will sich Zentralregierung in Madrid nicht unterordnen
    Madrid übernimmt Funktionen katalanischer Regierung
    Barcelona: Demo gegen Entmachtung der katalanischen Regionalregierung
    Tags:
    Unabhängigkeit, Referendum, Times, Íñigo Méndez de Vigo, Katalonien, Spanien