08:38 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Rex Tillerson und Aschraf Ghani in Afghanistan

    Tillerson in Kabul? Foto mit verschwundener Uhr wirft Fragen auf

    © REUTERS / Alex Brandon/Pool
    Politik
    Zum Kurzlink
    3338
    Abonnieren

    Die Bilder vom Treffen zwischen dem US-Außenminister Rex Tillerson und dem afghanischen Präsidenten Aschraf Ghani in Kabul werfen viele Fragen auf: Von dem Foto, das die afghanische Seite veröffentlicht hat, sind die Wanduhr und der Brandmelder entfernt worden.

    Ursprünglich hatten die beiden Seiten laut „The New York Times“ erklärt, das Treffen habe in der Hauptstadt Kabul stattgefunden. Doch diese Bild-Manipulation zeige, dass das Gespräch doch nicht in Kabul stattgefunden habe – sondern auf der US-Militärbasis in Bagram.

    Die digitale Wanduhr über den Köpfen von Tillerson und Ghani zeigte laut „NYT“ die westeuropäische Zeit, die Ortszeit und die Eastern Standard Time.

    Auf dem Foto, das von der US-Botschaft in Afghanistan auf Twitter veröffentlich wurde, sind die Wanduhr und der Brandmelder klar zu sehen. Doch auf dem von der afghanischen Regierung veröffentlichten Bild seien diese nicht mehr zu finden gewesen, was eindeutig darauf hinweise, dass das Foto manipuliert worden sei.

    Das Verschwinden der Wanduhr kann jedoch mit Sicherheitsbedenken wegen der in letzter Zeit verstärkten Aktivitäten der Taliban in der Region erklärt werden. So hatten die Kämpfer am Tag des Besuchs des Pentagon-Chefs James Mattis Ende September der Zeitung zufolge mehr als 50 Raketenschläge auf den internationalen Flughafen in Kabul durchgeführt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Afghanistan: Diplomatenviertel in Kabul unter Beschuss – Medien
    Wer profitiert vom afghanischen Rohstoff-Reichtum?
    Seit Trump US-Präsident ist: USA bombardieren Afghanistan doppelt soviel
    USA schicken zusätzlich Tausende Militärs nach Afghanistan – Medien
    Tags:
    Manipulationen, Foto, Militärbasis, Aschraf Ghani, Rex Tillerson, Kabul, Afghanistan, USA