Widgets Magazine
10:08 19 Juli 2019
SNA Radio
    Seekriegsflotte Russlands

    Russland kündigt Bau von Marinestützpunkt auf Kurilen-Inseln an

    © Sputnik / Georgy Zimarev
    Politik
    Zum Kurzlink
    1419012

    Der russische Föderationsrat (Parlamentsoberhaus) hat die Errichtung eines Marinestützpunktes auf den umstrittenen Kurilen-Inseln angekündigt. Die Bauarbeiten sollen in nächster Zeit beginnen.

    Dies teilte der erste Vizevorsitzende des russischen Föderationsrates, Franz Klinzewitsch, am Donnerstag mit. Auf dem Stützpunkt wird es laut dem Politiker möglich sein, beliebige Schiffe zu stationieren, darunter auch Kriegsschiffe des ersten Ranges.

    Die Bauarbeiten sollen laut ihm in nächster Zeit beginnen. Alles erfolge nach Plan und „ohne Eile“.

    Außerdem werde auf den Kurilen das Flughafen-Netzwerk wiederhergestellt, dies sei auch mit der Einrichtung des Marinestützpunktes verbunden. Russische Militärs hatten schon 2016 von Plänen zur Einrichtung einer Marinebasis auf der Insel Matua berichtet.

    Zwischen Russland und Japan gibt es einen Territorialstreit um die Kurilen-Inseln. Nach der Kapitulation des japanischen Kaiserreichs im Zweiten Weltkrieg war der gesamte Inselbogen an die Sowjetunion gefallen, was völkerrechtlich festgehalten worden war. Japan hatte die südlichen Kurilen-Inseln Iturup, Kunaschir, Schikotan und die Inselgruppe Habomai für unrechtmäßig besetzt gehalten und deren Rückgabe gefordert.

    Aus diesem Grund gibt es zwischen Russland und Japan seit dem Zweiten Weltkrieg bis heute keinen Friedensvertrag. Stattdessen hatten beide Staaten 1956 eine gemeinsame Deklaration verabschiedet, mit der der Kriegszustand beendet wurde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Regierung benennt fünf namenlose Kurileninseln
    Japan protestiert gegen Benennung fünf russischer Kurilen-Inseln
    Trotz Japans Protest gegen russische Kurilen-Truppe: „Annäherungs-Mechanismus läuft“
    Visumfrei: Japan fliegt auf umstrittene Kurilen-Inseln
    Tags:
    Marinestützpunkt, Kurilen, Russland