13:27 21 November 2018
SNA Radio
    Die geschlossene US-Botschaft auf Kuba

    Kubanische Behörden nennen Quelle von „Schallattacken“ gegen US-Diplomaten

    © REUTERS / Alexandre Meneghini
    Politik
    Zum Kurzlink
    171815

    Bei den „akustischen Anschlägen“, in deren Folge laut dem US-Außenministerium mindestens 20 amerikanische Diplomaten in Havanna zu Schaden gekommen sein sollen, könnte es sich um das Zirpen von Grillen und Zikaden gehandelt haben. Das wurde im kubanischen Fernsehen unter Berufung auf diesbezügliche Ermittlungsergebnisse mitgeteilt.

    Demnach waren drei Aufzeichnungen des Lärms analysiert worden, der Gesundheitsschädigungen bei den Diplomaten hervorgerufen haben soll.

    „Das aufgezeichnete Geräusch ähnelte sehr den Lauten, wie sie einige Insektenarten, so beispielsweise Grillen und Zikaden, von sich geben. Diese Insekten sind auf dem gesamten Territorium von Kuba heimisch und wurden auch in der Nähe des Wohnorts der amerikanischen Diplomaten entdeckt“, hieß es.

    Eine Dauereinwirkung des Gezirpes von Zikaden und Grillen auf den Menschen könne zu Gehörverlust, Bluthochdruck und erhöhter Reizbarkeit führen, so die Ermittler. Sie betonten auch, dass Kuba keinerlei Ausrüstungen besitze, die für derartige Attacken eingesetzt werden könnten.

    Laut dem Fernsehbericht haben die in der Nähe zur US-Botschaft lebenden Menschen keine anormalen Laute gehört und keine Gesundheitsschäden der genannten Art erlitten.

    Zuvor hatte die Agentur Associated Press, die eine entsprechende Geräuschaufzeichnung erhalten hatte, die störenden Laute als „hochfrequentes Grillengezirpe“ beschrieben. Die Aufzeichnung sei in einem Labor der US-Marine analysiert worden, die Experten hätten eine schädigende Wirkung des Geräuschs aber nicht feststellen können, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Hinter „Schallattacken“ auf US-Diplomaten in Kuba soll drittes Land stecken – Medien
    Kuba kommentiert angekündigte Abberufung von US-Diplomaten aus Havanna
    „Schallattacke“ in Havanna: Anti-Castro-Lobby in Washington reibt sich die Hände
    US-Diplomaten in Havanna attackiert: Tillerson wendet sich an kubanische Regierung
    Tags:
    Diplomaten, Attacken, US-Botschaft, USA, Kuba