Widgets Magazine
05:33 22 Juli 2019
SNA Radio
    Strategischer Langstreckenbomber Tu-160

    Russische Atomwaffen-Triade in Aktion: VIDEO der Übung veröffentlicht

    © Foto: Rostec
    Politik
    Zum Kurzlink
    4942

    Nach der Übung der Strategischen Atomwaffenkräfte hat das Moskauer Verteidigungsministerium einen Videoclip veröffentlicht, der zeigt, wie die russische Atomwaffentriade funktioniert.

    Auf dem knapp 100 Sekunden langen Video wird zuerst eine fahrzeuggestützte Interkontinentalrakete vom Typ Topol  in Gefechtsstellung gebracht und gestartet. Danach heben Langstreckenbomber  Tu-160 und Tu-95 ab. Am Ende feuert ein U-Boot eine Rakete ab.

    Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Moskau waren bei der Übung am Donnerstag eine land- und drei seegestützte ballistische Interkontinentalraketen ohne scharfen Sprengkopf gestartet, um die Steuerung der Strategischen Atomwaffenkräfte zu trainieren.

    Start einer ballistischen Interkontinentalrakete vom Typ RS-12M Topol
    © Sputnik / Verteidigungsministerium Russlands

    Kreml-Sprecher Dmitri Peskow teilte seinerseits mit, dass Präsident Wladimir Putin an der Übung teilgenommen und persönlich vier Interkontinentalraketen gestartet habe.

    Die russischen Atomwaffen unterteilen sich je nach Trägertyp in Langstreckenbomber, Silo- bzw. Fahrzeug-gestützte Interkontinentalraketen und mit Atomraketen bestückte U-Boote. Diese spezifische Konstellation, genannt Atomwaffen-Triade, soll in einem Atomkrieg verhindern, dass die russischen Atomwaffen durch einen feindlichen Erstschlag völlig vernichtet werden, und so einen Vergeltungsschlag garantieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Moskau übt Steuerung strategischer Atomkräfte – Vier ballistische Raketen treffsicher
    Tags:
    Atomwaffen, Wladimir Putin, Russland