Widgets Magazine
04:48 21 September 2019
SNA Radio
    Schweine

    Russland verschärft Lebensmittelembargo gegen EU und USA

    © AP Photo / Virginia Mayo
    Politik
    Zum Kurzlink
    2548312
    Abonnieren

    Die russische Regierung hat am Freitag das vor mehr als drei Jahren verhängte Lebensmittelembargo gegen die USA, die EU, Kanada und andere Staaten erweitert: Neben Agrarerzeugnissen und Lebensmitteln dürfen nun auch keine lebenden Schweine, keine Innereien und keine Fette von wirtschaftlich genutzten Tieren aus diesen Ländern importiert werden.

    Eine entsprechende Verordnung der russischen Regierung wurde am Freitag veröffentlicht.

    „Die Restriktionen werden keine Folgen für die Deckung des Inlandsbedarfs Russlands haben“, heißt es unter anderem darin. 

    Russland hatte im August 2014 die Einfuhr von Rind-, Schweine- und Geflügelfleisch, Meeresprodukten, Obst, Gemüse, Käse, Milcherzeugnissen und Nüssen aus den USA, der EU, Kanada, Australien und Norwegen verboten. Damit hatte Moskau auf die politischen und wirtschaftlichen Sanktionen reagiert, die diese Staaten nach dem Beitritt der Krim zu Russland verhängt hatten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Antwort auf Sanktionen: Russland verlängert Einfuhrverbot für Lebensmittel
    Moskau: US-Sanktionen demonstrieren an Diktat grenzende politische Hochnäsigkeit
    Uno zu katastrophalen Folgen von Russland-Sanktionen
    „Schuss ins eigene Knie“: Österreich mit Milliardenverlust durch Russland-Sanktionen
    Tags:
    EU, USA, Russland