Widgets Magazine
20:20 23 Juli 2019
SNA Radio
    Ukrainischer Süßwarenhersteller „Roshen“ (Archivbild)

    Anti-Korruptions-Protest: Poroschenkos Unternehmen blockiert – FOTOS & VIDEO

    © AP Photo / Efrem Lukatsky
    Politik
    Zum Kurzlink
    6991

    Aktivisten der Protestbewegung „Wiswolennja“ (dt. „Befreiung“) haben am Samstagabend die Fabrik des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko in der westukrainischen Stadt Winnyzja gesperrt. Sie fordern Poroschenko auf, zwischen Staat und Business zu wählen, hieß es auf der Facebook-Seite der Bewegung.

    Einige Teilnehmer der „Befreiung“ protestieren derzeit vor dem Gebäude der Werchowna Rada (ukrainisches Parlament) im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt. Laut den Demonstranten sind sie aus Kiew nach Winnyzja gekommen, um „Willkürherrschaft, Diebstähle und Betrügerei“ zu verhindern. Die Organisatoren der Aktion nennen keine Teilnehmerzahl.

    „Der Präsident muss wählen: Entweder beschäftigt er sich mit dem Staat, oder mit seinem Business“, geht aus der Facebook-Seite hervor.

    Die Protestler riefen die die Ukrainer auf, von Poroschenko hergestellte Waren und Dienstleistungen zu boykottieren und „mit keinem der 104 in seiner Deklaration angegebenen Unternehmen etwas zu tun zu haben“.

    In dem vom Portal „Nowoje Wremja“ veröffentlichten Ranking für 2017 landete Poroschenko mit 949 Millionen US-Dollar (807 Millionen Euro) auf dem fünften Platz. Die Top 100 der reichsten Ukrainer führt der ukrainische Stahl- und Kohleunternehmer Rinat Achmetow an, dessen Vermögen auf 6,9 Milliarden US-Dollar (ca. 5,8 Milliarden Euro) geschätzt wird.

    Am 17. Oktober hatten Tausende Aktivisten mit Flaggen der nationalistischen Parteien eine Protestaktion vor dem Gebäude des ukrainischen Parlaments gestartet. Die Demonstranten fordern die Aufhebung der Abgeordneten-Immunität, Änderungen des Wahlrechts und die Schaffung eines Anti-Korruptions-Gerichtes.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Steinmeier gegen Klimkin: Warum Kiew vom Westen kein Geld mehr bekommen wird
    Ukraine: Armee verliert über 10.000 Soldaten durch nicht-militärische Kampfhandlungen
    Ukraine friert und bleibt auf russische Energielieferungen angewiesen
    Ukrainischer Parlamentschef erfindet neuen Druckhebel gegen Russland
    Tags:
    Demo, Protest, Korporation Roshen, Petro Poroschenko, Winnyzja, Kiew, Ukraine