13:05 26 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1714
    Abonnieren

    Der stellvertretende Verteidigungsminister Juri Borissow hat der Zeitung „Militär-industrieller Kurier“ die Prioritäten des russischen staatlichen Rüstungsprogramms für 2018 bis 2025 genannt.

    Die Entwicklung der strategischen Atomstreitkräfte und Präzisionswaffen sei die Hauptrichtung im Rahmen des staatlichen Rüstungsprogramms Russlands.

    Die Atomstreitkräfte sind Borissow zufolge ein Hauptfaktor für die Eindämmung einer möglichen Aggression gegen Russland.

    „Unser Raketen-Atom-Schild muss sicher sein, damit keiner auf den Gedanken kommt, uns auf die Probe zu stellen“, so Borissow.

    Präzisionswaffen spielen ihm zufolge eine immer wichtigere Rolle in den lokalen Konflikten der heutigen Welt.

    „Zweifellos wird die Robotertechnik entwickelt, weil man zur Durchführung von Kampfoperationen ohne menschliche Teilnahme tendiert. Obwohl es bis zu geistig hochstehenden Systemen noch weit ist, gehören Roboter bereits zum Leben dazu“, fügte er hinzu.

    Borissow ist sich sicher, dass 2025 bis 2026 in Russland neue Waffenarten erscheinen werden, die Strategie und Taktik der Kämpfe entscheidend beeinflussen könnten.

    Zuvor hatte Vizeregierungschef Dmitri Rogosin erklärt, dass ein neues russisches Rüstungsprogramm keine Modernisierung veralteter Waffen beinhalte. Das neue Programm werde im Grunde genommen ein innovatives Programm sein. Dabei werde auf die Entwicklung „kluger“ Waffen sowie automatisierter Steuer-, Kommunikations- und Aufklärungssysteme gesetzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Waffen für Philippinen: Reaktion der USA wird nicht ausbleiben – Experte
    Moskau übergibt Manila Waffen, Munition und Armee-Lkws
    Russland exportierte 2016 mehr Nahrungsmittel als Waffen – Putin
    Amerikaner fürchten sowohl alte als auch neue russische Waffen
    Modernste Roboter für russische Armee: „Nerechta“ kommt zum Einsatz
    Tags:
    Roboter, Waffen, Rüstungsprogramm, Juri Borissow, Russland