00:40 30 März 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3793
    Abonnieren

    Washington führt laut Experten schon längst Diskussionen, ob die Vereinigten Staaten gegen Peking Sanktionen verhängen sollten. Iwan Timofejew, Programmleiter des Russischen Rates für Internationale Angelegenheiten, nennt die Gründe, die die USA von diesem Schritt abhalten.

    „Es gibt viele Anlässe für eine Sanktionspolitik gegenüber China. Darunter sind die Unzufriedenheit der Amerikaner mit der Politik Chinas im Südchinesischen Meer sowie Cyberskandale – einschließlich des Skandals mit dem Diebstahl von 20 Millionen Dossiers über amerikanische Bürger, der nun chinesischen Hackern vorgeworfen wird“, sagte Timofejew auf der internationalen Geschäftskonferenz „Russland und China: Herausforderungen und Perspektiven für Internationale Integration“, die am 1. und 2. November in Moskau stattfindet.

    Abgesehen von diesen ernsthaften Gründen würden die USA aber nicht das Risiko eingehen, Sanktionen gegen China einzuführen.

    „Die chinesische Wirtschaft ist viel stärker und ist viel diversifizierter. Die chinesische Antwort würde für die USA sehr empfindlich sein“, so Timofejew.

    Ein anderer wichtiger Faktor sei die Unfähigkeit der USA, eine internationale Koalition der Länder zu bilden, die bereit wären, Sanktionen gegen China zu verhängen.

    „In Bezug auf Russland war es gelungen, so eine Koalition zu versammeln – egal, ob diese Länder die Sanktionen nun unterschiedlich anwenden. Gegen China würde die Koalition zusammenbrechen – und zwar noch bevor sie gebildet würde“, sagte Timofejew.

    Der Grund dafür sei, dass China ein sehr wichtiger Partner für viele Länder sei. Darüber hinaus würde es schwer fallen, sich im US-Kongress bezüglich der Einführung von China-Sanktionen zu einigen. Außerdem nehme Peking Rücksicht auf die Sanktionserfahrung Russlands und beginne, sich einer möglichen einschränkenden Politik anzupassen. In diesem Zusammenhang hält Timofejew es für vernünftig, wenn China und Russland im Finanzsektor stärker kooperieren würden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Beschuldigung der Handelsgefahr: China antwortet USA
    „Krieg der Sterne“ zwischen China und USA? Peking rüstet auf – Studie
    Reiche Auslandsrussen sollten sich was schämen: Sacharowa kritisiert egoistische Landsleute
    Russische Behörde präsentiert Präparat gegen Coronavirus
    Tags:
    Wirtschaft, Koalition, Sanktionen, Moskau, Peking, China, Russland