07:15 19 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    11070
    Abonnieren

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat bei seinem Besuch in Teheran in einer Pressekonferenz nach dem trilateralen Treffen mit seinen Amtskollegen aus Aserbaidschan und dem Iran, Ilham Aliyev und Hassan Rouhani, die Bereitschaft Moskaus bestätigt, Erdgas über Aserbeidschan in den Iran zu liefern.

    Zwar würden alle drei Länder Erdgas und Erdöl in großen Mengen fördern, müssten aber nicht unbedingt miteinander konkurrieren, betonte Putin. Zudem würden die gewaltigen Ressourcen in Russland, Aserbaidschan und im Iran mögliche gegenseitige Lieferungen nicht ausschließen.

    „Ich möchte darauf aufmerksam machen, dass es, unabhängig von der großen Produktion von Kohlenwasserstoffen in jedem von unseren Ländern, seltsamerweise ein Interesse an Lieferungen dieser Rohstoffe aneinander gibt", sagte er. Dabei meine er die interne Logistik: „Wir bestätigen zum Beispiel unsere Bereitschaft, Erdgas über Pipeline-Verkehrssysteme von Aserbaidschan in den Nordiran zu liefern, und das kann für unsere Partner vom wirtschaftlichen Standpunkt aus zweckmäßig sein".

    Der russische Staatschef verwies dabei auf die Erfahrungen einer erfolgreichen Zusammenarbeit der Kohlenwasserstoff-Lieferanten im Rahmen der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC). Die Koordinierung im Rahmen des Kartells habe bereits zu positiven Ergebnissen geführt, sagte er, allerdings wäre das unmöglich gewesen, wenn sich Nicht-OPEC-Länder dieser Arbeit nicht angeschlossen hätten.

    Der trilaterale Gipfel, an dem die Präsidenten Russlands, des Irans und Aserbaidschans, Wladimir Putin, Hassan Rouhani und Ilham Aliyev, teilgenommen hatten, hatte am Mittwoch in Teheran stattgefunden. Das vorangegangene Treffen in diesem Format hatte im August 2016 in Baku stattgefunden. Damals schlug Aliyev vor, einen gemeinsamen Energie-Korridor auf dem Territorium seines Landes zu bilden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Am Vortag der Putin-Reise nach Iran - Bilanz seiner früheren Besuche
    Putin, Erdogan und Rouhani über Referendum im Irakischen Kurdistan – Peskow
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv