Widgets Magazine
17:42 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Situation in Donbass (Archivbild)

    Volkers Einstellung zu Donbass führt Regelung in Sackgasse – Donezker Republikchef

    © Sputnik / Irina Gershchenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    6503
    Abonnieren

    Die Einstellung des US-Sonderbeauftragten für die Ukraine, Kurt Volker, der die selbsterklärten Volksrepubliken Donezk und Lugansk nach einem UN-Mandat aus den Verhandlungen ausschließen will, führt den Regelungsprozess im Donbass in die Sackgasse. Dies sagte der Chef der selbsterklärten Volksrepublik Donezk, Alexander Sachartschenko.

    „Was die Einstellung von Kurt Volker angeht, ist sie mindestens nicht klug, weil sie in eine Sackgasse führt. Wenn Volker, der zur Regelung des Konflikts beitragen und einen Ausweg dafür suchen soll, umgekehrt den Konflikt in die Sackgasse führt, wird er entlassen, weil er mit der Aufgabe nicht fertig geworden ist“, sagte Sachartschenko am Donnerstag.

    Die Konfliktseiten sind ihm zufolge die selbsterklärten Volksrepubliken und Kiew. „Ohne eine der Seiten kann man keine Konfliktregelung erreichen“, fügte der DNR-Chef hinzu.

    Davor hatte Volker jegliche Diskussionen mit den selbsterklärten Volksrepubliken Donezk und Lugansk über den Einzug einer UN-Friedensmission im Donbass strikt abgelehnt. Russlands Außenminister Sergej Lawrow sagte dazu, dass diese Erklärungen den im Normandie-Format unternommen Bemühungen widersprächen.

    Der russische Präsident Wladimir Putin hatte zuvor die Idee unterstützt, eine UN-Friedensmission in die Ukraine zu schicken. Er räumte zugleich ein, dass es dabei nur um die Gewährleistung der Sicherheit der OSZE-Mitarbeiter gehen könne und dass die Blauhelme sich an der Trennlinie und auf keinen anderen Territorien aufhalten dürften.
    Kiew hingegen plädiert für ein umfassenderes Mandat der UN-Mission, das den Einsatz von Blauhelmen auf dem gesamten Territorium des Donbass bis hin zur russischen Grenze vorsieht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Poroschenko über Donbass: Kriegsende nicht in Sicht, dafür aber „Licht am Tunnelende“
    Putin fürchtet Srebrenica 2.0 im Donbass
    Donbass: Konfliktparteien melden neue Verluste und gegenseitige Vorwürfe
    Tags:
    Sackgasse, Einstellung, Regelung, Konflikt, Kurt Volker, Alexander Sachartschenko, Donbass, USA, Ukraine