03:05 07 Dezember 2019
SNA Radio
    Raketenstart (Symolbild)

    Ukraine übt sich im Raketenschießen an der Grenze zur Krim

    © Sputnik / Michail Fomichev
    Politik
    Zum Kurzlink
    35132
    Abonnieren

    Die ukrainischen Luftstreitkräfte haben an der Grenze zur Krim Schießübungen mit Fla-Raketen durchgeführt. Das berichtet der Pressedienst der Luftwaffe der ukrainischen Streitkräfte am Donnerstag auf seiner Facebook-Seite.

    „Im Rahmen der Tests führen die Gefechtsbesatzungen praktische Aufgaben zum Abfeuern (darunter zum simulierten Starten) von gelenkten Fla-Raketen gegen unbemannte Fluggeräte vom Typ WR-3’Reis‘ aus“, heißt es in der Pressemitteilung.

    Es wird unterstrichen, dass die Schießübungen „nur im Luftraum der Ukraine, auf hoher See und unter strikter Einhaltung aller Völkerrechtsnormen erfolgen“. 

    Wie der ukrainische Verteidigungsminister Stepan Poltorak im Januar erklärt hatte, wird Kiew Raketenschießen nahe der Krim trainieren – zu den Zeitpunkten, die es für bequem erachten werde. Er bezeichnete die Anfang Dezember 2016 durchgeführten Schießübungen als „sehr erfolgreich“.

    Die Ukraine hatte Ende November 2016 einige Luftgebiete über dem Schwarzen Meer westlich der Krim zu einer Raketenstartzone erklärt. Moskau protestierte dagegen. Kiew antwortete darauf, dass die  Schießübungen „nur im Luftraum der Ukraine“ im Einklang mit den Völkerrechtsnormen durchgeführt würden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ukraine feuert Boden-Luft-Raketen nahe der Krim – VIDEO
    Krim: Ukraine will Raketen abfeuern – Moskau sieht sich provoziert
    Ukraine: Turtschinow startet neue Raketen aus elektrisch beheiztem Kabinett – VIDEO
    Kiew prahlt mit Präzision neuer Raketen
    Tags:
    schießen, Raketen, Stepan Poltorak, Krim, Russland, Ukraine