23:11 03 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    61651
    Abonnieren

    Die syrische Armee hat am Freitag nach eigenen Angaben Deir ez-Zor vollständig unter ihre Kontrolle gebracht. Die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) sei aus der Stadt verdrängt worden, teilte ein Armeesprecher Sputnik mit.

    „Alle Stadtviertel sind vom IS befreit“, sagte der Sprecher. Nach seinen Angaben haben die Dschihadisten auf Straßen und in Gebäuden zahlreiche Minen und Sprengfallen hinterlassen. Minenräumer hätten sich bereits an die Arbeit gemacht.

    „Die letzte IS-Hochburg in der Stadt wurde vernichtet“, meldete die amtliche syrische Nachrichtenagentur Sana. „Die syrische Armee hat die Sicherheit wiederhergestellt.“

    Am Donnerstagabend hatten die Regierungstruppen den IS aus drei zentralen Vierteln von Deir ez-Zor verdrängt.  Bei erbitterten Gefechten waren Dutzende Terrorkämpfer getötet worden.

    Die syrische Regierungsarmee hatte im September die seit 2014 andauernde IS-Belagerung von Deir ez-Zor durchbrochen, das vor Kriegsbeginn fast 300.000 Einwohner zählte. Der Bodenoffensive waren massierte Angriffe der russischen Luftwaffe und ein Raketen-Angriff der Fregatte „Admiral Essen“ auf die IS-Dschihadisten vorausgegangen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Kein Bombenabwurf aus dieser Distanz“: Russland widerspricht UN zu Giftgasangriff
    USA schlagen illegales Lager für Kämpfer in Syrien auf: Flüchtlinge bedroht – Moskau
    Hunger in Syrien? Armee stößt auf riesige Getreidelager des IS
    Nato 2030 – Neue Strategie gegen ein “anhaltend aggressives Russland“
    Tags:
    Deir ez-Zor, Syrien