Widgets Magazine
00:58 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Nordkoreanische und US-Soldaten stehen gegenübereinander in der demilitarisierten Zone nahe Panmunjom

    Weißes Haus: Zeit für friedliche Regelung der Nordkorea-Krise geht zu Ende

    © AP Photo / Pool/ Jung Yeon-je
    Politik
    Zum Kurzlink
    3816151
    Abonnieren

    Die Zeit für eine friedliche Regelung des nordkoreanischen Problems geht laut dem Sicherheitsberater des Weißen Hauses, Herbert McMaster, zu Ende.

    „Nordkorea ist eine Bedrohung für die ganze Welt. Deswegen müssen alle Länder der Welt mehr tun, um dieser Gefahr entgegenzuwirken“, sagte McMaster bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus. „Der Präsident gibt zu, dass die Zeit zu Ende geht, und bittet alle Länder, sich mehr Mühe zu geben.“

    Alte Herangehensweisen haben, wie Trumps Sicherheitsberater weiter betonte, nicht funktioniert. „Es ist die Zeit für reale abgestimmte Bemühungen zur Regelung der Krise rund um Nordkorea gekommen“, so McMaster. Allerdings schloss er Kriegshandlungen dabei sofort aus.

    Trumps Berater zufolge ist das Hauptziel der in der laufenden Woche beginnenden Asien-Reise des US-Präsidenten, „die internationale Entschlossenheit zur atomaren Abrüstung der Korea-Halbinsel zu stärken“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Reise, Bemühungen, Ende, Ziel, Atomabrüstung, Krise, Regelung, Weißes Haus, Herbert McMaster, Nordkorea, USA