Widgets Magazine
19:26 18 Juli 2019
SNA Radio
    Syrische und US-Militärs während der Offensive auf die Stadt Rakka

    „Richtige Strategie“: Demokratische Kräfte Syriens zum Ausbau der US-Militärpräsenz

    © AP Photo / Arab 24 network
    Politik
    Zum Kurzlink
    94132

    Die USA fahren damit fort, Militärbasen in den nördlichen Gebieten Syriens zu bauen, die die Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) vom Daesh (IS) befreit haben.

    Wie ein ranghoher SDF-Kämpfer, der namentlich nicht genannt werden wollte, der Agentur Sputnik Türkiye sagte, haben die USA in der vom Daesh befreiten Stadt Rakka eine Militärbasis gebaut. Im Rahmen der Daesh-Bekämpfung würden sie ihre militärische Präsenz im Norden Syriens verstärken, fügte er hinzu.

    „Die USA bauen Militärbasen in den Regionen, die unsere Kräfte von den Daesh-Terroristen befreit haben. Wir betrachten dies als die richtige Strategie“, so der SDF-Vertreter.

    „Amerika hat vor kurzem am Zufahrtsweg zu Rakka, im Viertel Jezra, eine Militärbasis eingerichtet. Die Amerikaner hatten dieses Stadtviertel ausgewählt, weil es von den Kampfhandlungen in der Stadt nur geringfügig betroffen war und als der sicherste Bezirk von Rakka betrachtet werden kann.

    Außerdem gibt es auf dem Territorium von Jezra weder Minenfallen noch Sprengstoffe. Die Militärbasis selbst und das umliegende Gebiet werden von US-Soldaten zuverlässig bewacht. Niemand außer ihnen und den SDF-Kämpfern hat Zugang zum Basis-Gelände“, so der SDF-Vertreter.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Assad: US-Präsenz in Syrien trägt nicht zu Bekämpfung von Terrorismus bei
    Tags:
    Militärbasis, Präsenz, Sputnik Türkiye, Demokratische Kräfte Syriens (SDF), Terrormiliz Daesh, Rakka, Syrien