09:16 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Der unlängst zurückgetretene britische Verteidigungsminister Michael Fallon

    Medien nennen tatsächlichen Grund für Rücktritt des britischen Verteidigungsministers

    © REUTERS / Ints Kalnins
    Politik
    Zum Kurzlink
    137109
    Abonnieren

    Der unlängst zurückgetretene britische Verteidigungsminister Michael Fallon ist laut der Zeitung „The Telegraph“ einer Intrige in der Regierung zum Opfer gefallen. Sein ungehöriges Benehmen Frauen gegenüber soll nur als Vorwand gedient haben.

    Wie es heißt, hat die Chefin des britischen Unterhauses, Andrea Leadsom, den Rücktritt von Fallon initiiert und einen „präventiven Schlag“ versetzt, nachdem sie erfahren hatte, dass Fallon ihre Entlassung plane, um den Brexit-Deal zu retten.

    Sie soll sich bei der Regierungschefin Theresa May über Belästigungen seitens des Ministers beklagt und dessen Rücktritt gefordert haben. Fallon hat Leadsom ihren eigenen Worten zufolge umarmt und gesagt, dass er wisse, wo er seine Hände aufwärmen könne.  

    „Das war eine Selbstverteidigung. Sie hat Fallon völlig vernichtet. Sie hat ihm einen Schlag in den Rücken versetzt“, schreibt das Blatt unter Verweis auf ein namentlich nicht genanntes Regierungsmitglied.           

    Zuvor war der Verteidigungsminister Michael Fallon aufgrund eines lange zurückliegenden Skandals zurückgetreten. Unlängst hatte die Rundfunkmoderatorin, seinerzeit Kolumnistin der Zeitung „Sunday Express“, Julia Hartley-Brewer, ohne Namen zu nennen, von einem Vorfall erzählt, der sich vor zehn Jahren zugetragen hatte.

    Nach mehrmaligen Versuchen eines Mannes während des Abendessens auf einer Konferenz der Konservativen Partei, ihr seine Hand auf das Knie zu legen, musste die Journalistin ihm drohen, ihm eine Ohrfeige zu geben. Das Boulevardblatt „Sun“ konnte den Mann jedoch schnell identifizieren: Es war Sir Fallon. Jener hatte später eingestanden, sich einmal eine Freiheit gegenüber Hartley-Brewer erlaubt zu haben, allerdings dabei betont, dass er sich für dieses Benehmen schon längst  entschuldigt hätte.

    Fallon war im Jahr 2014 noch vom Premier David Cameron zum Verteidigungsminister ernannt worden und konnte seinen Posten auch im Kabinett von Theresa May erhalten. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Peskow: Britischer Verteidigungsminister Fallon versteht nicht, was er sagt
    Fallon: Waffenlieferungen an Ukraine könnten Donbass-Konflikt nur weiter schüren
    Gavin Williamson wird neuer Chef des britischen Verteidigungsministeriums
    „Politiker an die Wand stellen“: Greta Thunberg überrascht mit radikalen Worten
    Tags:
    Grund, Rücktritt, Sunday Express, The Telegraph, David Cameron, Julia Hartley-Brewer, Andrea Leadsom, Michael Fallon, Theresa May, Großbritannien