08:29 25 November 2017
SNA Radio
    Start einer ballistischen Rakete (Symbolbild)

    „Ausfall gegen Riad“: Trump bezichtigt Iran des Raketenstarts

    © REUTERS/ USAF/Michael Peterson
    Politik
    Zum Kurzlink
    6747711154

    US-Präsident Donald Trump hat den Iran für den am Samstag im Jemen erfolgten Start einer Rakete in Richtung der Hauptstadt Saudi-Arabiens verantwortlich gemacht.

    „Meiner Ansicht nach hat der Iran einen Ausfall  Saudi-Arabien gegenüber unternommen. Sie wissen davon, nicht wahr? Sie haben gesehen, dass eine Rakete abgeschossen wurde“, sagte Trump laut seinem Pressedienst an Bord seines Flugzeuges beim Flug nach Japan. 

    Zudem betonte Trump, dass gerade die in den USA gebauten Luftabwehrsysteme diese Rakete abgefangen hätten. 

    Zuvor hatte der TV-Sender „Sky News Arabia“ mitgeteilt, dass die saudischen Luftabwehrkräfte am Samstag im Nordosten von Er Riad eine ballistische Rakete abgeschossen hätten.

    Medienberichten zufolge sollen die schiitischen Huthi-Rebellen die Rakete angeblich vom Jemen aus abgefeuert haben.

    Seit 2014 dauert im Jemen ein Konflikt zwischen den schiitischen Huthi-Rebellen und Anhängern von Ex-Präsident Ali Abdallah Saleh auf der einen und den dem Präsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi treuen Regierungstruppen und Aufständischen auf der anderen Seite an. Die arabische Koalition unterstützt die Regierungstruppen am Boden und aus der Luft. Im Gegenzug beschießen die Huthi-Rebellen ständig grenznahe Regionen des saudischen Königreiches.

     

    Zum Thema:

    Ballistische Rakete aus Jemen auf Saudi-Arabien abgefeuert – Medien
    Rakete aus Jemen bei Mekka abgefangen
    Jemenitischer Politiker: USA sind Hauptaggressor gegen Jemen
    Jemen wartet „auf richtigen Zeitpunkt“ für Schlag gegen Saudis – General
    Tags:
    Huthi, Raketenstart, TV-Sender Sky News Arabia, Ali Abdallah Saleh, Donald Trump, Abed Rabbo Mansur Hadi, Jemen, Iran, Saudi-Arabien, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren