14:31 24 April 2018
SNA Radio
    Ursula von der Leyen im Bundestag (Archivbild)

    Warschau wirft Deutschland Einmischung in Polens innere Angelegenheiten vor

    © AFP 2018 / Michael Kappeler
    Politik
    Zum Kurzlink
    153990

    Polens Außenminister Witold Waszczykowski hat die Äußerung der deutschen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, dass man den demokratischen Widerstand der jungen Generation auch in Polen unterstützen müsse, stark kritisiert und ihr die Einmischung in die inneren Angelegenheiten des Landes vorgeworfen.

    Von der Leyen sagte am Donnerstag in einer ZDF-Talkshow bei „Maybrit Illner“, man müsse sich für die Länder Osteuropas einsetzen, man  „darf die Flinte nicht ins Korn werfen“ und muss „den gesunden Widerstand der jungen Generation in Polen unterstützen“. Von der Leyen bezeichnete den Kampf um die gemeinsamen Werte, den ein jeder zu führen berechtig sei, auch selbst jene, die die Meinung der Regierung ihres Landes nicht teilen würden, als „unschätzbar“.

    Eigenen Worten zufolge weiß Waszczykowski  nicht, ob er diese Erklärung der deutschen Ministerin als „Plan oder Eingeständnis“ werten solle, „dass sich die deutsche Seite in das politische Leben in Polen einmischt“, berichten die Medien unter Verweis auf das polnische Portal wPolityce.

    Waszczykowski machte darauf aufmerksam, dass die deutschen Politiker in den letzten zwei Jahren ihre Neutralität bekundet hätten. Deshalb wolle Warschau nun über diplomatische Kanäle in Erfahrung bringen, wie die Worte der Ministerin von der Leyen zu verstehen seien.

    Ihr polnischer Amtskollege Antoni Macierewicz hat seinerseits verfügt, Deutschlands Militärattaché in Polen zur Erörterung der entstandenen Situation einzubestellen.

    In den Beziehungen zwischen Polen und Deutschland ist in letzter Zeit eine Krise zu verzeichnen. Zu einer neuen Spirale dieser Spannungen führte Warschaus Forderung nach Reparationszahlungen für die materiellen deutschen Kriegsschäden während des Zweiten Weltkrieges.

     

     

    Zum Thema:

    Warschau will wieder Geld von Deutschland – Was hält AfD davon?
    Berlin an Warschau: „Kein Anlass, am Reparationsverzicht von 1953 zu zweifeln“
    Berlin schuldet Warschau Reparationen in Milliarden-Höhe – Polens Außenminister
    Tags:
    Vorwurf, Einmischung, Witold Waszczykowski, Ursula von der Leyen, Polen, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren