08:11 15 November 2019
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump mit seinem südkoreanischen Amtskollegen Moon Jae-in in Seoul

    Trump hofft auf Moskaus Hilfe bei Nordkorea-Konflikt

    © REUTERS / Jung Yeon-Je
    Politik
    Zum Kurzlink
    5122
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat Chinas Rolle bei der Regelung der Nordkorea-Krise positiv bewertet und die Hoffnung geäußert, dass auch Russland auf die gleiche Weise hilfreich sein werde.

    „China versucht beharrlich, das Problem mit Nordkorea zu lösen“, sagte Trump bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in in Seoul. „Wir hoffen, dass auch Russland Hilfe leisten wird, wir rechnen auch mit der Hilfe anderer Länder.“

    Trump war zu Gesprächen über den verschärften Konflikt mit Nordkorea am Dienstag in Südkorea eingetroffen. Im Zentrum der südkoreanischen Hauptstadt versammelten sich daraufhin zahlreiche Gegner und Anhänger des amerikanischen Staatschefs.

    Die Lage auf der koreanischen Halbinsel ist nach den jüngsten Raketen- und Atomwaffentests in Nordkorea besonders angespannt. Trump hatte bereits einmal in der Vergangenheit einen Militäreinsatz gegen Nordkorea nicht ausgeschlossen und den nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-un als „wahnsinnig“ bezeichnet. Pjöngjang hatte seinerseits gedroht, die US-Stützpunkte auf der US-Pazifikinsel Guam anzugreifen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Seoul empfängt Trump mit Protesten – FOTOs & VIDEOs
    Was Peking von Trump-Besuch erwartet – Chinas Außenministerium
    US-Außenministerium ernennt China zu Amerikas Feind
    Japan verschärft Sanktionen gegen Nordkorea
    Tags:
    Lösung, Problem, Hilfe, Regelung, Krise, Hoffnung, Donald Trump, Russland, Nordkorea, Seoul, USA