12:50 12 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5047
    Abonnieren

    Der Rücktritt des libanesischen Ministerpräsidenten Saad Hariri hat im Nahen Osten für massive Spannungen gesorgt. Laut dem saudischen Golfminister Thamer al-Sabhan wertet Saudi-Arabien nun die Attacken der schiitischen Hisbollah-Miliz als Kriegserklärung des Libanon gegen das Königreich.

    „Wir werden die libanesische Regierung wegen der Hisbollah-Kämpfer als eine Regierung betrachten, die Saudi-Arabien den Krieg erklärt", sagte Thamer al-Sabhan dem TV-Sender Al-Arabiya.

    Der Minister des Königreichs äußerte außerdem die Hoffnung, dass die Regierung des Libanon die Hisbollah aufhalten werde. 

    Laut früheren Äußerungen des saudischen Außenministers Adel al-Dschubeir behält sich das Königreich das Recht vor, „auf die feindlichen Handlungen des Iran zu antworten“.

    Der libanesische Premierminister verkündete seinen Rücktritt gerade während seines Riad-Besuchs. Einer der Gründe sei, dass er sich von der Hisbollah bedroht fühle. Er warf ihr auch Verhetzung in der arabischen Welt und in seinem Land vor.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Universität meldet erfolgreichen Test von weltweit erstem Corona-Impfstoff
    Mysteriöser Tod am Djatlow-Pass: Ermittler nennen nach 60 Jahren Ursache
    „Hat mit Rechtsstaat und Demokratie nichts mehr zu tun“ – Juristen wollen Corona-Krise aufklären
    Im Schatten von Corona: Dieser US-Pharmakonzern verdient mit Pandemie Milliarden
    Tags:
    Regierung, Rücktritt, Vorwürfe, entfesseln, Krieg, Hisbollah, Adel al-Dschubeir, Thamer al-Sabhan, Saudi-Arabien, Libanon