Widgets Magazine
05:04 20 Juli 2019
SNA Radio
    Nato-Truppen in Afghanistan (Archivbild)

    Stoltenberg bestätigt: Nato stockt Truppen in Afghanistan enorm auf

    © REUTERS / Baz Ratner
    Politik
    Zum Kurzlink
    6162

    Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat laut Reuters am Dienstag die Pläne für eine deutliche Verstärkung der Truppen in Afghanistan bestätigt.

    Nach Angaben von Stoltenberg soll die Zahl der Soldaten zur Ausbildung afghanischer Sicherheitskräfte im kommenden Jahr von rund 13.000 auf 16.000 steigen. Etwa die Hälfte der zusätzlichen Kräfte werde von den USA gestellt, die zweite Hälfte von Nato-Verbündeten.

    Anfang September hatte Reuters gemeldet, dass die USA zusätzlich 3500 Militärs nach Afghanistan schicken würden. Damit steige die dortige Gesamtzahl der amerikanischen Streitkräfte auf 14.500 Soldaten, hieß es damals.

    Die USA und ihre Verbündeten führen seit 2001 Militäreinsätze in Afghanistan gegen die Taliban-Kämpfer sowie die Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) durch. Während der Einsätze sind bislang mehr als 2300 US-Militärs getötet und über 17.000 verletzt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ein Toter bei Absturz von US-Militärhubschrauber in Afghanistan
    Knapp 60 Tote bei Doppel-Anschlag in Afghanistan
    Afghanistan: Diplomatenviertel in Kabul unter Beschuss – Medien
    Afghanistan: 40 Militärs bei Doppelanschlag vor Armeestützpunkt getötet - Medien
    Trump: "Afghanistan ist Wharton Business School für Terroristen“ – Medien
    Stoltenberg: Türkischer S-400-Deal mit Russland ist „interne Sache“
    Stoltenberg: Länder der Nato in Reichweite von Kims Raketen „zu Gegenschlag bereit“
    Stoltenberg: Nato will keinen Kalten Krieg 2.0 mit Russland
    Stoltenberg kommentiert Treffen mit Lawrow
    Stoltenberg: Nato will Beziehungen zu Russland verbessern
    Tags:
    Truppen, NATO, Jens Stoltenberg, Afghanistan, USA