03:55 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Politik

    Anschlagspläne in Moskau: FSB zeigt VIDEO der Festnahmen bewaffneter „Revolutionäre“

    Politik
    Zum Kurzlink
    82013
    Abonnieren

    Der russische Inlandsgeheimdienst FSB hat spektakuläre Aufnahmen veröffentlicht, auf denen die Festnahmen von Mitgliedern einer Zelle der extremistischen Bewegung „Artpodgotowka“ und die Stürmung mehrerer Wohnungen zu sehen sind. Bei den Razzien sind Waffen und Sprengmaterial beschlagnahmt worden.

    Zu den Festnahmen kam es bereits am 3. November. Nach Polizeiangaben handelt es sich bei den meisten Verdächtigen um Mitglieder der Bewegung „Artpodgotowka“, die von dem nationalistischen Blogger Wjatscheslaw Malzew gegründet wurde.

    Der Großteil der Festgenommenen sei dem Aufruf von Malzew, der sich derzeit in Europa auf der Flucht befinden soll, gefolgt und habe Massenunruhen in der russischen Hauptstadt provozieren wollen. Bei den Hausdurchsuchungen der mutmaßlichen Anhänger der Bewegung fand der FSB eigenen Angaben zufolge Masken, Pistolen, Messer, Panzerwesten, pyrotechnische Gegenstände, Sprengstoff sowie Aceton und Schwefelsäure.

    Die Festnahmen fanden noch im Vorfeld einer nicht genehmigten Demonstration statt, die am Rande der Gedenkfeiern zum 100. Jahrestag der Oktoberrevolution in Moskau am Wochenende stattfand und mehrere hundert Menschen versammelte. Bei der Protestaktion sollen über 300 Menschen festgenommen worden sein.

    Kommunisten auf dem Roten Platz anlässlich des 100. Jahrestags der Oktober-Revolution
    © Sputnik / Witali Beloussow
    Viele der Demonstranten werden dem rechtsextremen Spektrum zugeordnet und nahmen auch am nationalistischen „Russischen Marsch“ in Moskau am 4. November teil, der von vielen Rechtsradikalen als Auftakt zu der von Malzew geplanten „Revolution“ am Wochenende verstanden wurde.

    Gegen die festgenommenen Extremisten werde nun unter anderem wegen Aufrufen zu Massenunruhen, Terrorismus und Gewalt gegen Behördenmitarbeiter ermittelt, heißt es. Razzien sollen auch in zahlreichen weiteren russischen Großstädten stattgefunden haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Qualität anders als in EU: Deutsche und andere Marken sorgen für Verbraucherskandal in Russland
    Polens Präsident Duda will in Russland plötzlich keinen Nato-Feind mehr sehen – Moskau kommentiert
    „Sie bauen einfach weiter“: Rohrverlegung bei Nord Stream 2 wieder aufgenommen – OMV
    Putin: Nur Paris hat auf Moratorium-Idee reagiert - dies zwingt Russland, sich zu schützen
    Tags:
    Nationalisten, Revolution, Rechtsextremismus, Wjatscheslaw Malzew, Moskau, Russland