04:31 15 November 2019
SNA Radio
    Trump tritt vor dem Sydkoreanischm Parlament auf

    Trump bietet Kim Jong-un bessere Zukunft an

    © AP Photo / Lee Jin-man, Pool
    Politik
    Zum Kurzlink
    16552
    Abonnieren

    Der US-Präsident Donald Trump hat den nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-un in seiner Rede vor dem südkoreanischen Parlament, die von dem Nachrichtensender CNN übertragen wurde, davor gewarnt, Nuklearwaffen zu entwickeln. Seiner Ansicht nach gefährden die entsprechenden Versuche die ohnehin bedenkliche Sicherheitslage von Nordkorea.

    Er sei auch auf die Koreanische Halbinsel gekommen, um dem „Anführer der nordkoreanischen Diktatur" direkt eine Botschaft zu übermitteln, sagte Trump.

    „Die Waffen, die du erwirbst, machen dich nicht sicherer, sie bringen dein Regime in eine große Gefahr. Jeder Schritt, den du auf diesem dunklen Weg gehst, erhöht das Risiko, mit dem du konfrontiert bist", äußerte er.

    Nordkorea sei nicht das Paradies, das sich der Großvater des heutigen nordkoreanischen Staatschefs, Kim Il-sung, vorgestellt habe, sondern eine „Hölle, die keiner verdient", sagte Trump.

    Trotzdem seien die USA bereit, dem nordkoreanische Staatschef einen Weg in eine bessere Zukunft anzubieten: „Trotz aller Verbrechen, die du gegen Gott und Menschen begangen hast, (…) sind wir bereit, einen Weg in eine viel bessere Zukunft anzubieten, und wir werden das auch tun." Dieser Weg beginne aber mit dem Ende der Aggression, dem Stopp der Entwicklung von ballistischen Raketen sowie einer „vollständigen, nachweisbaren und totalen Denuklearisierung".

    Trump ist momentan auf seiner ersten Asien-Reise unterwegs, er hat Japan und Südkorea bereits besucht und ist in China eingetroffen.

    Zuvor hatten Russland und China Nordkorea vorgeschlagen, ein Moratorium über Atomtests und Raketenstarts zu erlassen. Der Vorschlag an die USA und Südkorea beinhaltete den Verzicht auf Militärübungen in der Region, der zur Stabilisierung der Lage auf der Koreanischen Halbinsel beitragen sollte. Washington ignorierte jedoch diese Initiative.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trump hofft auf Moskaus Hilfe bei Nordkorea-Konflikt
    Wegen Nordkorea: Trump bittet Kongress um mehr Geld für Verteidigung
    Trump zu nordkoreanischen Raketen: Japan soll mehr US-Waffen kaufen
    Trump hofft auf Pekings Hilfe bei Entspannung um Nordkorea
    Trump: „Samurais“ hätten Nordkoreas Raketen abschießen müssen
    Tags:
    Raketentests, Stopp, Nuklearwaffen, Nukleartest, Sicherheit, Donald Trump, Kim Jong Un, Südkorea, Nordkorea, USA