Widgets Magazine
02:00 22 September 2019
SNA Radio
    Die polnisch-ukrainische Grenze

    Vize-Konsul Polens: Westukrainisches Lwiw ist "eine polnische Stadt'"

    © AFP 2019 / Yuri Dyachyshyn
    Politik
    Zum Kurzlink
    7678
    Abonnieren

    Der Vize-Konsul Polens in der ukrainischen Stadt Luzk, Marek Zapur, hat Lwiw (ehemals Lemberg) als eine polnische Stadt bezeichnet. Mit dieser Erklärung trat er während eines Runden Tisches im Landeskundemuseum der Stadt Rowno auf, wie der Abteilungschef des Museums, Igor Martschuk, am Mittwoch via Facebook berichtete.

    Zu dem Vorfall sei es gekommen, nachdem die ukrainischen Teilnehmer der Diskussion zum Thema „Wolhynien-Experiment von Henryk Józewski: Weg zur polnisch-ukrainischen Versöhnung in der Zwischenkriegszeit“ äußerten, dass Polen einen Teil des Territoriums der Ukrainischen Volksrepublik zwischen 1919 und 1929 Jahren eingenommen habe.

    „Als Antwort darauf sagte der Vize-Konsul, dass es damals keinen ukrainischen Staat gegeben hat, Lwiw eine polnische Stadt ist und in Bezug auf die Gegenwart behauptet werden könnte, dass die Ukraine auf ähnliche Weise die Krim und Donbass okkupierte“, so Martschuk.

    Zuvor hatte der polnische Präsident Andrzej Duda seinen ukrainischen Amtskollegen Petro Poroschenko aufgefordert, Menschen mit antipolnischen und nationalistischen Ansichten keine wichtigen politischen Posten in der Ukraine zu gewähren.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schweinepest aus dem Osten: Polen will Grenzzaun zu Ukraine und Weißrussland
    "Polen hat Ungarn verraten – für die Ukraine" - Experte
    „Mit Bandera kommt Ukraine nicht nach Europa“ – Polen gegen ukrainische Nationalisten
    Wenig Nutzen, viel Politik: Militärdeal zwischen Polen und Ukraine
    Katar als Russlands Trumpf im „Gaskrieg“ mit Polen und Ukraine
    Tags:
    Nationalismus, Beziehungen, Konflikt, Lwiw, Polen, Ukraine