SNA Radio
    Syrische Armee (Archivfoto)

    Syrische Armee: „Projekt des Westens IS zerstört“ – letzte Daesh-Hochburg gefallen

    © Foto : Press Service of the President of Syria
    Politik
    Zum Kurzlink
    162483

    Das syrische Kommando bestätigt die Befreiung von al-Bukamal – der letzten von der IS-Miliz kontrollierten Stadt im Land.

    „Die syrische Armee und alliierte Streitkräfte haben die Stadt al-Bukamal in der Provinz Deir ez Zor befreit“, heißt es in der Erklärung. Somit sei das „von dem Westen geschaffene IS-Projekt“ und die Ambitionen der Terrorunterstützer zerstört worden.

    Die Befreiung der Stadt sei ein „strategischen Erfolg“, in Syrien verbliebene Terroristen würden demnächst beseitigt werden.

    Ein Feldkommandeur teilte zuvor gegenüber Sputniknews mit, die Stadt sei mit Unterstützung irakischer Kräfte befreit worden.

    Die Befreiung der Stadt sollte schätzungsweise noch mehrere Tage dauern, die Terroristen seien aber massenweise über den Euphrat geflüchtet, sagte er.

    Al-Bukamal liegt in der östlichen Provinz Deir ez-Zor. Im September hatte die syrische Regierungsarmee die seit 2014 andauernde IS-Belagerung der gleichnamigen Provinzhauptstadt durchbrochen. In der vergangenen Woche wurden alle Dschihadisten aus der Stadt vertrieben.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    al-Bukamal, Syrien