Widgets Magazine
03:01 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Euro-Scheine. Symbolbild

    Warum Brexit für Deutschland so teuer wird – Medien

    © Foto : Pixabay
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 218
    Abonnieren

    Deutschland drohen nach dem britischen Austritt aus der EU deutlich höhere Beitragszahlungen zum EU-Haushalt, wie Zeitungen der Funke Mediengruppe unter Berufung auf eine Studie des EU-Parlaments berichten.

    Nach einer Studie des EU-Parlaments dürften dem EU-Haushalt nach einem Brexit dauerhaft 10,2 Milliarden Euro fehlen. In diesem Zusammenhang müsse Deutschland etwa 3,8 Milliarden Euro übernehmen. Dies entspreche einer Steigerung des jährlichen Beitrags um 16 Prozent.

    Die Studie warnt, der Brexit werde nicht nur die Finanzlasten der verbliebenen 27 EU-Staaten erhöhen, „er ändert auch die Verteilung dieser Lasten“.

    Frankreich müsste demnach mit zusätzlich 1,2 Milliarden Euro an Beiträgen rechnen, Italien mit circa einer Milliarde.

    Wie hoch die künftigen Zusatzzahlungen tatsächlich sein werden, ist dem Bericht zufolge jedoch noch ungewiss.

    Zuvor war mitgeteilt worden, dass Großbritanniens Regierung den genauen Austrittstermin in einem Zusatzartikel zum Austrittsgesetz verankern werde. Laut dem britischen Brexit-Minister David Davis wird Großbritannien am 29. März 2019 um 23.00 Uhr GMT (00.00 Uhr MEZ) aus der EU austreten.

    Bei dem Referendum am 23. Juni 2016 hatte eine knappe Mehrheit der Briten für einen Ausstieg aus der Europäischen Union gestimmt. Das Austrittsverfahren begann am 29. März 2017. In genau zwei Jahren, am 29. März 2019, soll Großbritannien laut Artikel 50 des Vertrages von Lissabon die Europäische Union verlassen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Großbritannien: Sponsoren der Konservativen fordern Brexit ohne Deal mit EU – Medien
    London wird Wirtschafsboom bei Brexit-Verzicht prophezeit
    EU-Parlamentsabgeordnete wollen Brexit-Verhandlungen verschieben
    May lässt zu, dass London mit EU zu Brexit kein Einvernehmen erzielt
    Mehr Zeit für EU-Austritt: May will Übergangsphase nach Brexit
    Tags:
    Brexit, Großbritannien, Deutschland