SNA Radio
    Katalanische Parlamentspräsidentin Carme Forcadell

    150.000 Euro später: Entmachtete Parlamentschefin Kataloniens aus U-Haft entlassen

    © AP Photo / Francisco Seco
    Politik
    Zum Kurzlink
    1719

    Die von Madrid abgesetzte Präsidentin des katalanischen Parlaments Carme Forcadell ist am Freitag nach Angaben von AFP aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Dafür soll sie eine Kaution in Höhe von 150.000 Euro hinterlegt haben.

    „Sie ist frei“, bestätigte das spanische Innenministerium gegenüber der Agentur.

    Für ihre Freilassung habe Forcadell über ihren Anwalt eine Kaution in Höhe von 150.000 Euro hinterlegt, heißt es.

    Am Donnerstag hatte das Oberste Gericht in Spanien Untersuchungshaft für Forcadell angeordnet, ihr aber eine Freilassung gegen Kaution in Aussicht gestellt. Die Staatsanwaltschaft wirft der Parlamentschefin und anderen katalanischen Politikern Rebellion, Auflehnung gegen die Staatsgewalt und Veruntreuung öffentlicher Gelder vor.

    Am 28. Oktober hatte das katalanische Regionalparlament in einer geheimen Abstimmung mehrheitlich für die Unabhängigkeit von Spanien gestimmt. Knapp eine Stunde später aktivierte Madrid Artikel 155 der Verfassung, entmachtete damit die katalanische Regionalregierung in Barcelona und stellte Katalonien unter Zwangsverwaltung. Für den 21. Dezember sind nun Wahlen in der Region anberaumt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wo bleibt die Demokratie? Tschetschenien-Chef zu Lage um Katalonien
    Puigdemont will an Katalonien-Wahl teilnehmen
    Verfassungsgericht Spaniens annulliert Dokumente für Katalonien-Referendum
    Wer profitiert eigentlich vom Konflikt in Katalonien?
    Tags:
    Wahlen, Selbstverwaltung, Inkraftsetzung, Geldunterschlagung, Aufruhr, Befreiung, freilassen, die spanische Regierung, das spanische Verfassungsgericht, Königreich Spanien, der spanische Senat, das Innenministerium Spaniens, das Oberste Gericht Spaniens, Parlament Kataloniens, AFP, Carles Puigdemont, Mariano Rajoy, Carme Forcadell, Madrid, Spanien, Katalonien