Widgets Magazine
07:54 22 Juli 2019
SNA Radio
    Lage im Vorort von Damaskus

    Ost-Ghuta: Syrische Schulkinder bekommen Geschenke von russischen Altersgenossen

    © Sputnik / Михаил Воскресенский
    Politik
    Zum Kurzlink
    2420

    Russische Soldaten haben in den Vorort von Damaskus Ost-Ghuta, wo eine Schutzzone eingerichtet ist, Geschenke gebracht, die russische Kinder an ihre syrischen Altersgenossen geschickt hatten. Das teilte der Mitarbeiter des russischen Versöhnungszentrums in Syrien, Alexander Sergejew, mit.

    In Ost-Ghuta, das direkt an ein Kampfgebiet grenze, herrsche eine Notlage, und die Schüler seien ihren Freunden aus Moskau für diese Geschenke dankbar, so Sergejew.

    Die syrischen Behörden sind bemüht, die Schulen mit allem Notwendigen zu versorgen. Es ist jedoch schwer, Lehrbücher und Unterrichtsmaterialien in den Ort mit etwa 40.000 Einwohnern zu liefern. Die Terror-Einheiten haben die Zufahrt nach Ost-Ghuta für Verkehrsmittel gesperrt und machen nur für humanitäre Güterkonvois eine Ausnahme.

    Die aus Moskau angekommenen Güterkisten enthalten Kugelschreiber, Filzstifte, Hefte, Buntpapier und sonstige für den Schulunterricht notwendige Gegenstände. Mit versendet sind Briefe, in denen russische Kinder ihren syrischen Altersgenossen Frieden und viel Erfolg im Unterricht wünschen.

    Im Mai 2017 hatten Vertreter von Russland, dem Iran und der Türkei in Astana ein Abkommen erzielt, wonach in Syrien vier Schutzzonen eingerichtet werden. Derzeit gelten drei solche Zonen – im Südwesten des Landes, in Ost-Ghuta und in einem Stadtbezirk von Homs. Die vierte Deeskalationszone soll die Provinz Idlib und Teile der benachbarten Provinzen Aleppo, Latakia und Hama umfassen. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Tonnenweise Hilfe für Syrien: Russland versorgt Zivilisten und Soldatenfamilien
    Russland schickt Syrien tonnenweise Hilfe
    Hilfe für Ost-Syrien: Russland bring Deir ez-Zor wieder tonnenweise Lebensmittel
    „Genau rechtzeitig“: WHO lobt Russlands großzügige Hilfe an Syrien - FOTOS
    Tags:
    Schulkinder, Alexander Sergejew, Syrien, Russland