02:54 16 Dezember 2019
SNA Radio
    US-Präsident Barack Obama und Russlands Präsident Wladimir Putin

    Trump: Obama fehlte „richtige Chemie“ mit Putin

    © REUTERS / Kayhan Ozer/Pool
    Politik
    Zum Kurzlink
    3924
    Abonnieren

    Dem ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama ist es bekanntlich nicht gelungen, gute Beziehungen zu Moskau aufzubauen. Laut seinem Nachfolger Donald Trump lag das daran, dass die Chemie zwischen Obama und Russlands Staatschef Wladimir Putin einfach nicht gestimmt habe.

    „Obama hat es versucht und ist gescheitert. Ihm ist es nicht gelungen, weil zwischen ihnen (Obama und Putin – Anm. d. Red.) die Chemie nicht stimmte“, zitiert die Zeitung „Politico“ Trump.

    Das sei für ihn aber verständlich, da es ihm selbst auch nicht immer gelinge, mit allen Menschen gut auszukommen, gestand der US-Präsident.
    „Aber Obama hatte keine richtige Chemie mit Putin. Auch für Hillary (Clinton – Anm. d. Red.) war das etwas zu hoch“, fügte Trump hinzu.

    Zuvor hatte der US-Staatschef erklärt, dass sich zwischen ihm und Putin sehr gute Beziehungen entwickelt hätten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin und Trump bestätigen: Russland und USA setzen gemeinsamen Anti-IS-Kampf fort
    Kreml: Putin und Trump billigen Syrien-Erklärung
    Putin und Trump einig: Syrien-Konflikt hat keine militärische Lösung – Erklärung
    APEC: Putin und Trump sprachen im Gehen miteinander
    Tags:
    Chemie, Verständnis, Fiasko, Beziehungen, Politico, Weißes Haus, Donald Trump, Hillary Clinton, Barack Obama, Wladimir Putin, USA, Moskau, Russland