SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    41554
    Abonnieren

    Ein Vertreter der in Syrien stationierten russischen Einheit hat Medienberichte dementiert, laut denen Kämpfer der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) das vor Kurzem befreite Abu Kamal von der syrischen Regierungsarmee zurückerobert und diese aus der Stadt verdrängt haben sollen.

    „Alle Meldungen des IS und der ausländischen Medien, die diese Meldungen zitieren, über das angebliche Verlassen der Stadt Abu Kamal durch die syrischen Truppen, sind haltlose Propaganda“, so der Vertreter gegenüber RIA Novosti am Sonntag. Die Stadt stehe seit Freitag unter der Kontrolle der syrischen Armee und der Volkswehreinheiten.

    „Zurzeit wird das Durchkämmen des Stadtrandes und der Vororte abgeschlossen“, fügte er hinzu. Es würden zudem Widerstandsherde der verbliebenen Terroristen und einzelner Kämpfer unterdrückt, um in nächster Zeit mit der Minenräumung in der Stadt beginnen zu können.

    Zuvor hatten mehrere Medien unter Berufung auf die iranische Agentur Fars berichtet, der IS habe die Kontrolle über Abu Kamal wiedererlangt.

    Abu Kamal liegt in der ostsyrischen Provinz Deir ez-Zor vor der Grenze zum Irak. Im September hatte die syrische Regierungsarmee die seit 2014 andauernde IS-Belagerung der gleichnamigen Provinzhauptstadt durchbrochen. In der vergangenen Woche wurden alle Dschihadisten aus der Stadt vertrieben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Exklusiv: Nach Haft in Deutschland - Ukrainischer Oligarch packt aus
    Atombomben: „Deutschen wird Illusion vorgespielt, daß …“ – Experte enthüllt Irrtum bei US-Druck
    USA: Gewaltige Implosion vernichtet Erdölindustrie
    Die Geschichte wird uns recht geben – Russlands EU-Botschafter Wladimir Tschischow