21:33 22 November 2017
SNA Radio
    Außenminister Serbiens Ivica Dacic

    Serbiens Außenminister nennt drastisches Beispiel von Doppelstandards in Weltpolitik

    © Sputnik/ Ekaterina Shtukina
    Politik
    Zum Kurzlink
    132721202

    Der serbische Außenminister Ivica Dačić hat in einem Interview mit der russischen Zeitung „Iswestija“ erzählt, was er als eines der drastischen Beispiele von Doppelstandards und Heuchelei in der internationalen Politik betrachtet.

    Dem Außenminister zufolge zeigt die Einstellung zu Katalonien und Kosovo die ganze Heuchelei der Weltpolitik.

    „Die Weltmachtzentren haben sich ins Spiel vertieft, als sie dachten, dass Grenzen auf dem Balkan umgestaltet werden könnten, weil diese Region kein EU-Mitglied sei“, sagte Dačić. „Das ist eines der drastischsten Beispiele von Doppelstandards und Heuchelei in der Weltpolitik.“

    Belgrad werde zwar den europäischen Prinzipien und der Demokratie weiterhin verpflichtet sein, aber seine Unabhängigkeit werde Serbien dafür nicht opfern.

    „Wir werden weiterhin für unsere Zukunft kämpfen, mit unseren Nachbarn zusammenarbeiten und versuchen, das Problem zu lösen“, teilte der Außenminister weiter mit.

    Zuvor hatte Dačić die Aussagen des Vize-Staatssekretärs für europäische und eurasische Angelegenheiten im US-Außenministerium, Hoyat Brian Yee, dass Belgrad nicht „zwischen zwei Stühlen“ zwischen Russland und dem Westen sitzen solle, als Unsinn bezeichnet.

    Zum Thema:

    Sprengen syrische Minen Washingtons Kooperation mit Belgrad?
    Nato-Beitritt: Russlands „größter Agent“ in Mazedonien ist das Volk - Experte
    Will der ukrainische Botschafter in Serbien Belgrad und Moskau entzweien?
    Serbisch-muslimischer Politiker fordert von Belgrad Autonomie
    Tags:
    Einstellung, Heuchelei, Politik, Doppelstandards, Aleksandar Vučić, Katalonien, Kosovo, Serbien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren