08:38 25 November 2017
SNA Radio
    Recep Tayyip Erdogan

    Erdogan bittet Russland und USA: Truppen aus Syrien komplett abziehen

    © AFP 2017/ Adem Altan
    Politik
    Zum Kurzlink
    1861809647

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat Russland und den USA vorgeschlagen, ihre Kontingente komplett aus Syrien abzuziehen. Damit reagierte er auf die jüngste gemeinsame Erklärung der Präsidenten Putin und Trump, wonach der Konflikt in Syrien nicht militärisch gelöst werden könne.

    „Es fällt mir schwer, solche Erklärungen zu verstehen. Wenn eine militärische Lösung kein Ausweg aus der Situation ist, dann sollen diejenigen, die davon reden, ihre Truppen aus Syrien abziehen“, sagte Erdogan am Montag in Istanbul vor dem Abflug nach Sotschi, wo er Verhandlungen mit Wladimir Putin führen soll.

    Die Lösung der Krise solle demnach politisch erfolgen. Dabei verwies Erdogan darauf, dass die Türkei 2003 gegen den Einmarsch der US-Truppen in den Irak war. „Sie sind jedoch einmarschiert und haben gesagt, dass sie dort nicht bleiben werden. Sind sie weg? Nein.“ Die Welt sei nicht dumm. Es werde oft das eine gesagt und das andere getan. 

    Erdogan wies außerdem darauf hin, dass die USA im Norden Syriens fünf Stützpunkte und noch weitere in anderen Regionen haben – insgesamt 13. Auch gebe es Waffen, die Washington dorthin geliefert habe. Russland habe in Syrien fünf Stützpunkte.

    Der russische Vizeaußenminister Oleg Syromolotow hatte am vergangenen Montag erklärt, dass der Abzug der russischen Militärs aus Syrien von der Lage in diesem Land nach dem Sieg über die IS-Terroristen abhängen werde. Die zwei Stützpunkte – die Luftbasis Hmeimim und der Versorgungsstützpunkt der Kriegsmarine in Tartus – sollen aber höchstwahrscheinlich bleiben. 

    Putin hatte im März 2016 verordnet, die Mehrheit der russischen Luftwaffe-Gruppierung aus Syrien abzuziehen, die ihre Aufgaben erfolgreich absolviert hatte. Russland hält jedoch weiter an seiner Verpflichtungen fest, Waffen an die syrischen Regierungstruppen zu liefern und syrische Militärs auszubilden. Außerdem soll das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien seine Tätigkeit fortsetzen.  

     

    Zum Thema:

    Warum viele in Syrien der Türkei nicht trauen – Sputnik EXKLUSIV
    Türkei verlegt Spezialeinheiten und Panzer an Grenze zu Syrien
    Erdogan: Türkei und Russland haben keinerlei Differenzen zu Syrien
    Syrien: Aktivisten melden Raketenangriff aus Türkei – zehn Verletzte
    Tags:
    Vorschlag, Truppenabzug, Krise, Donald Trump, Recep Tayyip Erdogan, Wladimir Putin, Türkei, Syrien, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren