14:25 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Erdbeben im IrakWladimir Putin (Archivbild)

    Putin kondoliert nach Erdbeben in Iran und Irak – Moskau bietet Hilfe an

    © AFP 2019 / SHWAN MOHAMMED © Sputnik / Alexey Nikolskiy
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    1321
    Abonnieren

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat dem iranischen Staatschef Hassan Rouhani und seinem irakischen Amtskollegen Fuad Masum sein tiefempfundenes Beileid im Zusammenhang mit dem schweren und opferreichen Erdbeben ausgedrückt, das am Sonntag ein Grenzgebiet zwischen dem Iran und dem Irak erschüttert hatte.

    Der russische Zivilschutzminister Wladimir Putschkow hat in Kondolenztelegrammen an den iranischen Innenminister Abdolreza Rahmani-Fazli und den irakischen Innenminister Qasim Mohammad al-Araji die Bereitschaft bekundet, bei der Beseitigung der Folgen der Naturkatastrophe Hilfe zu leisten.

    Das Erdbeben der Stärke 7,2 an der Grenze zwischen dem Iran und dem Irak hat mehr als 400 Menschenleben gefordert, wie der Sender Press TV mitteilte. Nach seinen Angaben ist die größte Opferzahl im Iran registriert worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    In Berlin getöteter Georgier hat Terroranschläge in Moskauer U-Bahn organisiert – Putin
    Blutroter Himmel für Nato-Weihnachten 2019 – Lauter die Panzermotoren nicht dröhnen
    Terroristen-Auto von US-Geheimwaffe getroffen – Fotos, Video
    Tags:
    Beileid, Fuad Masum, Wladimir Putschkow, Hassan Rohani, Wladimir Putin, Iran, Irak, Russland