21:32 22 November 2017
SNA Radio
    2010 St.Petersburg International Economic Forum

    Russischer RT-Sender lässt sich als ausländischer Agent in den USA eintragen

    © Sputnik/ Iliya Pitalev
    Politik
    Zum Kurzlink
    27469314526

    RT America – Ableger des russischen Fernsehsenders RT – hat sich in den USA als ein ausländischer Agent eintragen lassen. Das teilte die Chefredakteurin des Senders, Margarita Simonjan, am Montag in Moskau mit.

    Zuvor hatte das US-Finanzministerium dem russischen Sender Zeit bis Montag, dem 13. November gegeben, sich als ausländischer Agent registrierten zu lassen. Simonjan bezeichnete die Deadline als „menschenfressend“. Sollte RT Washingtons Forderungen nicht nachkommen, drohe dem Sender die Sperrung aller Konten, hieß es.

    Nach Angaben des russischen Außenministeriums erwägt Moskau eine Antwort auf diese Forderungen. Kommunikationsminister Nikolai Nikiforow versprach „adäquate Maßnahmen“.

    Staatliche US-Auslandsmedien wie Radio Liberty und Voice of America könnten in Russland künftig ebenfalls als ausländische Agenten eingestuft werden, sagte der Fraktionsvize der Regierungspartei Geeintes Russland, Andrej Issajew, am Montag in Moskau. In der Staatsduma wurde in aller Eile eine Gesetzänderung vorbereitet, um die Kontrolle über ausländische Medien zu verstärken. Auch die Deutsche Welle könnte Issajew zufolge betroffen werden.

    Zum Thema:

    Mögliche Untersuchung gegen Sputnik in USA: Chefredakteurin Simonjan übt Kritik
    FBI-Ermittlung gegen Sputnik? – Simonjan: „Redefreiheit dreht sich im Grab um“
    RT-Chefin Simonjan richtet offenen Brief an „Reporter ohne Grenzen“
    „Keine Angst, unmodisch zu sein“: Simonjan dankt IFJ für Einsatz für Rossiya Segodnya
    Tags:
    Liste, Maßnahmen, RT, Margarita Simonjan, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren