21:39 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    302247
    Abonnieren

    Islamistische Anschläge in den EU-Staaten, darunter auch in Deutschland, sind nach Ansicht eines emiratischen Ministers Folge der nachlässigen Kontrolle von Moscheen in Europa, wie der deutsche TV-Sender n-tv am Dienstag berichtet.

    „Man kann nicht einfach eine Moschee öffnen und jedem erlauben, dorthin zu gehen und zu predigen. Es muss eine Lizenz dafür geben“, zitiert der Sender den Scheich Nahjan Mubarak Al Nahjan, der in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) für Toleranzfragen zuständig ist. 

    Muslime hätten sich in den EU-Staaten radikalisiert, weil die Gotteshäuser und Gemeindezentren nicht stark genug von den Behörden kontrolliert würden. Die VAE haben dem Minister zufolge immer Hilfe bei der entsprechenden Ausbildung angeboten, bis heute jedoch sei sein Land nicht um Hilfe aus Europa gebeten worden.

    In den Emiraten stehen die Moscheen unter umfassender Kontrolle der Herrscher, die damit radikalen Tendenzen vorbeugen wollen, so n-tv. Zusammen mit mächtigen Geheimdiensten und weitreichenden Befugnissen der Sicherheitskräfte konnten in den VAE in der Vergangenheit größere Anschläge der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) oder anderer Terrororganisationen verhindert werden.

    Die europäischen Länder hätten es gut gemeint, als sie Muslimen erlaubten, ihre eigenen Moscheen und ihre eigenen Gemeindezentren zu betreiben. Doch religiöse Führer müssten ausgebildet sein, sich mit dem Islam auskennen und eine Lizenz haben, so der Minister weiter. Schließlich könne in Europa auch niemand einfach in eine Kirche gehen und die Predigt halten.

    In Deutschland brauchen die Moscheen keine Genehmigung, auch bei der Auswahl der Prediger spielt der Staat gar keine Rolle. Nach dem Terroranschlag auf einem Berliner Weihnachtsmarkt im Dezember 2016 hatten die Behörden die Berliner Fussilet-Moschee geschlossen. Der Islamisten-Treffpunkt war auch ein Anlaufpunkt für den tunesischen Attentäter Anis Amri gewesen. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MdB Hansjörg Müller (AfD) zum Fall Nawalny: Die deutsche Seite will nicht kooperieren
    Hohe Corona-Zahlen: Drosten fordert „Mini-Lockdown“ und Lauterbach Kontrollen in Privatwohnungen
    Bund will im November massive Beschränkungen für Freizeit und Reisen – Medien
    „Charlie Hebdo“ zeigt Erdogan-Karikatur als Titelbild – Kritik aus Türkei
    Tags:
    Prediger, Anschläge, Kontrolle, Kritik, Ausbildung, Moscheen, Islam, Scheich Nahjan Mubarak Al Nahjan, Europa, Deutschland