21:32 22 November 2017
SNA Radio
    Die Lage in Syrien (Archivbild)

    Womit US-Handlungen in Abu Kamal verbunden sein können – Sicherheitspolitiker

    © Sputnik/ Michail Woskresenskij
    Politik
    Zum Kurzlink
    51586259

    Die Tatsache, dass sich die USA geweigert hatten, Luftschläge gegen eine Kolonne von aus der syrischen Stadt Abu Kamal zurückweichenden IS-Terroristen zu führen, hat Franz Klinzewitsch, Vizechef des Verteidigungsausschusses im Föderationsrat (russisches Parlamentsoberhaus), am Dienstag kommentiert.

    Laut Klinzewitsch können die Handlungen der USA auf die Gründung eines Separatstaates in Syrien abgezielt sein.

    „Ich schließe nicht aus, dass es sich um die Gründung eines Separatstaates auf dem Territorium Syriens handelt. Oder um die Unterstützung der Verlagerung der Terroristen aus Syrien nach Zentralasien“, zitiert der Pressedienst von Klinzewitsch den Parlamentarier.

    Klinzewitsch merkte an, diese Handlungen stünden im scharfen Widerspruch zum Buchstaben und Sinn der gemeinsamen Erklärung, die der russische Präsident Wladimir Putin und US-Präsident Donald Trump am Rande des APEC-Gipfels im vietnamesischen Da Nang gebilligt hatten.

    Zuvor hatte das russische Verteidigungsministerium mitgeteilt, die USA hätten sich geweigert, Luftschläge gegen eine Kolonne von IS-Terroristen, die sich aus Abu Kamal abgesetzt habe, zu führen. Dabei hätten sich die US-Militärs auf das Genfer Abkommen berufen, das den Status von Kriegsgefangenen und Kombattanten regelt. Die Milizen hätten sich nach US-Angaben "freiwillig ergeben", und seien deshalb wie Kriegsgefangene zu behandeln.

    In der am 11. November am Rande des APEC-Gipfels im vietnamesischen Da Nang gebilligten gemeinsamen Erklärung zu Syrien hatten Putin und Trump vereinbart, die bestehenden militärischen Kommunikationskanäle für die Sicherheit der Streitkräfte beider Länder sowie für die Vorbeugung von gefährlichen Vorfällen unter Teilnahme der gegen den IS kämpfenden Partner zu unterstützen.

    Zum Thema:

    Erdogan spielt auf Gewaltlösung in Syrien an
    Truppenabzug aus Syrien: US-Aussagen verstoßen gegen Genfer Vereinbarungen – Lawrow
    Lawrow: US-Terroristenschützlinge stellen größte Gefahr in Syrien dar
    Pentagon-Chef nennt Bedingung für Abzug von US-Truppen aus Syrien
    Tags:
    Terrorbekämpfung, Terrormiliz Daesh, Föderationsrat, Franz Klinzewitsch, Abu Kamal, Syrien, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren