19:18 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Eine Femen-Aktivistin (Archivbild)

    Sie protestierte gegen Poroschenko: Femen-Aktivistin in Kiew entführt

    © Sputnik / Alexei Vovk
    Politik
    Zum Kurzlink
    61275
    Abonnieren

    In der ukrainischen Hauptstadt Kiew haben drei Unbekannte die Femen-Aktivistin Alisa Winogradowa entführt, berichten ukrainische Medien. Die junge Frau wurde am Mittwochabend beim Verlassen eines Cafés von drei Männern in ein Auto gezerrt.

    Alisa Winogradowa  hatte zu Halloween einen dekorativen Bären vor einem Schokoladenladen des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko in Brand gesetzt, auf ihrem unbekleideten Oberkörper stand "Süßes oder Impeachment" geschrieben.

    Die Aktion richtete sich gegen "die Gierigkeit des ukrainischen Präsidenten, der sich von seinen Süßigkeiten nicht trennen will, selbst wenn ihm der politische Tod droht", hieß es in einer Femen-Erklärung.

    Zuvor wurden bereits mehrmals Journalistinnen in Kiew entführt. Einmal wurde eine russische Korrespondentin von Mitarbeitern des ukrainischen Geheimdienstes SBU gekidnappt und dann des Landes verwiesen. Genauso wurde auch mit einer Journalistin verfahren, die für den im Ausland lebenden, regierungskritischen  Investigativ-Journalisten Anatoly Sharij arbeitet.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Familien-Clan baut Haus in Neukölln ohne Genehmigung – Baustadtrat wusste Bescheid
    Greta Thunberg postet Foto aus überfülltem ICE – Deutsche Bahn reagiert
    Anomal schön: Seltenes Wolken-Phänomen über Sibirien – Fotos
    Tags:
    Femen, Petro Poroschenko, Kiew