05:28 21 November 2017
SNA Radio
    Russische Armee bei einer Übung

    US-Analystin attestiert Russland militärische Überlegenheit in drei Bereichen

    © Sputnik/ Sergej Pirogow
    Politik
    Zum Kurzlink
    1074111877

    Trotz der relativ bescheidenen Rüstungsausgaben hat Russland in den vergangenen Jahren laut der Analystin Lisa Sawyer Samp von der Washingtoner Denkfabrik CSIS in drei militärischen „Schlüsselbereichen“ eine Überlegenheit erlangt.

    Auch wenn die russische Armee – anders als die einstige Sowjetarmee – „kein Goliath“ mehr sei, verfüge es über fortgeschrittene Möglichkeiten, die die Vereinigten Staaten herausfordern könnten, sagte die Analystin laut „The National Interest“.

    Der erste Bereich, in dem die Expertin bei den USA einen Nachholbedarf erkennt, ist die so genannte A2/AD-Strategie (Anti Access/Area Denial), das heißt die Fähigkeit, einem überlegenen Feind mit militärischen Mitteln den Zugang zu einzelnen Gebieten völlig zu verwehren (sogenannte No-go-Areas).

    Auch bei „Operationen verbundener Kräfte“ (Erhöhung des operativen Gefechtswerts durch Einbindung unterschiedlichen Teilstreitkräfte – Red.) und bei Cyber- und elektronischer Kampfführung liegt Russland Samp zufolge in Führung. Diese Potenzen der Russen müsste das US-Militär bei seiner Planung berücksichtigen, sagte die Analystin.

    Evelyn Farkas, einst für Russland und Eurasien zuständige stellvertretende US-Verteidigungsministerin, äußerte ihrerseits: Auch wenn der russische Rüstungsetat im Vergleich zu den US-amerikanischen Ausgaben äußerst dürftig sei, gehe Moskau mit seinen Ausgaben „sehr clever“ um, „indem es gezielt seine Möglichkeiten in Schlüsselbereichen ausbaut“.

    Zum Thema:

    Russland und China „entwerten“ beste US-Waffen – Medien
    Tags:
    USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren