13:08 11 Dezember 2019
SNA Radio
    Mitglied der Sondereinheit für Vernichtung von Chemiewaffen in Syrien (Archivbild)

    UN-Giftgasuntersuchung: Russland und USA scheitern mit Resolutionsentwürfen zu Syrien

    © AP Photo / Alfonso Perez
    Politik
    Zum Kurzlink
    4494
    Abonnieren

    Der UN-Sicherheitsrat hat das Mandat der Kommission, die Giftgasattacken in Syrien untersucht und am 17. November ausläuft, nicht verlängern können. Dies berichtet die Agentur AP.

    Russland und die USA haben Versuche unternommen, ihre Resolutionsentwürfe über die Terminverlängerung für die UN-Giftgasuntersuchung in Syrien durchzusetzen. Um das jeweilige Dokument zu verabschieden, wären neun von insgesamt 15 Stimmen sowie kein Veto seitens der ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates notwendig gewesen.

    Den von Russland vorgelegten Resolutionsentwurf unterstützten China, Bolivien und Kasachstan. Die USA, Großbritannien, Frankreich, Schweden, die Ukraine, Italien und Uruguay stimmten dagegen. Weitere vier Mitglieder des UN-Sicherheitsrates – Äthiopien, Japan, Ägypten und Singapur – enthielten sich der Stimme.

    Für den von den USA vorgelegten Entwurf stimmten elf Länder. Dagegen stimmten Bolivien und Russland, das letzten Endes sein Veto einlegte, so die Agentur Reuters.

    Das Mandat der Untersuchungskommission läuft am 17. November aus.

    Im Oktober hatte das US-Außenministerium in einer Reisewarnung einräumen müssen, dass Terroristen der mit „Dschabhat an-Nusra“ verbundenen Terrormiliz „Hayat Tahrir al-Sham“ in Syrien Chemiewaffen einsetzen.

    Syrische Rebellen hatten Anfang April bei einer Giftgas-Attacke in der Stadt Chan Scheichun in der nordwestlichen Provinz Idlib rund 80 Tote und 200 Verletze gemeldet und die syrischen Regierungstruppen dafür verantwortlich gemacht. Die syrische Armee wies diese Vorwürfe entschieden zurück. Schon drei Tage später feuerte die US Navy aus dem Mittelmeer Dutzende Tomahawk-Raketen auf den syrischen Militärflugplatz Schairat ab – völkerrechtswidrig. Beweise für eine Schuld der syrischen Regierung gibt es bisher keine.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Unterminierungsversuche von UN-OPCW-Mission in Syrien? Moskau reagiert auf Vorwürfe
    „Viele Diskrepanzen“: Moskau zu Hysterie um UN-Bericht über Giftgasangriff in Syrien
    Nach UN-Bericht: USA machen Assad für Giftgasangriff verantwortlich
    Ermittlung zu C-Waffeneinsatz in Syrien: Das ist das wahre Ziel des Westens – Moskau
    Tags:
    Untersuchung, Giftgasattacke, Versuche, Kommission, Stimmen, Resolutionsentwurf, Veto, UN-Sicherheitsrat, Syrien, USA, Russland