Widgets Magazine
22:29 20 September 2019
SNA Radio
    Russlands Übungen, Krim (Archivbild)

    Kiew fordert von Moskau Abbruch der Rekrutierung von Krim-Bürgern

    © Sputnik / Igor Rudenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    66127
    Abonnieren

    Die Ukraine hat nach Angaben ihres Außenministeriums Russland aufgefordert, den Beschluss über die Rekrutierung von Krim-Bürgern aufzuheben.

    Das ukrainische Außenministerium bekunde „vehementen Protest im Zusammenhang mit der Einberufung der auf der Krim lebenden ukrainischen Bürger durch Russland“, heißt es in einer Erklärung der Behörde am Dienstag.

    Ebenso enthalte der am 14. November verabschiedete UN-Resolutionsentwurf den Appell, die „zwanghafte Rekrutierung von Krim-Bewohnern“ einzustellen.

    Am 15. November hatte die ukrainische Mission bei den Vereinten Nationen auf ihrem offiziellen Twitter-Account verkündet, dass das dritte Komitee der UN-Generalversammlung die von Kiew eingebrachte Resolution zu den Menschenrechten auf der Krim verabschiedete.

    Nach dem Staatsstreich von 2014 in Kiew war die Krim im Ergebnis eines Referendums der Russischen Föderation beigetreten. Für die Wiedervereinigung mit Russland hatten 96,77 Prozent der Einwohner der Republik Krim und 95,6 Prozent der Einwohner von Sewastopol gestimmt.

    Die Behörden der Ukraine hatten im April 2014 eine Militäroperation gegen die beiden selbstausgerufenen Volksrepubliken Lugansk und Donezk gestartet, die nach dem Staatsstreich ihre Unabhängigkeit erklärt hatten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Belgrad zu Positionierung in Krim-Frage gedrängt
    „Umstrittenes Territorium“: Kiew fordert von US-Zeitung Korrektur zur Krim
    Staatsduma zu möglichen Varianten des US-Inspektionsbesuchs auf der Krim
    „Kranke Fantasie Kiews“: Krim-Behörden zu angekündigtem US-Inspektionsbesuch
    Tags:
    Rekrutierung, Einberufung, Resolutionsentwurf, Mission, UN-Generalversammlung, UN, Krim, Russland, Ukraine