00:56 21 November 2018
SNA Radio
    Russischer Präsident Wladimir Putin bei dem trilateralen Treffen mit den Präsidenten der Türkei und des Iran, Recep Tayyip Erdoğan und Hassan Rohani, am 22. November 2017

    Putin teilt Erdogan und Rouhani mit: Assad bereit zu Verfassungsreform und Wahlen

    © AFP 2018 / Mikhail METZEL / SPUTNIK
    Politik
    Zum Kurzlink
    31222

    Heute fand in der russischen Stadt Sotschi ein trilaterales Treffen zwischen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und den Staatschefs der Türkei und des Iran, Recep Tayyip Erdoğan und Hassan Rouhani, statt. Laut Putin hat sich der syrische Präsident Baschar al-Assad nun zu einer umfassenden Verfassungsreform sowie Neuwahlen bereit erklärt.

    Der syriche Präsident Baschar al-Assad hat seine Bereitschaft erklärt, die Verfassung Syriens zu reformieren sowie Wahlen stattfinden zu lassen, erklärte der russische Präsident.

    "Wir haben unsere Kollegen über das Gespräch mit Syriens Präsident Baschar al-Assad, das hier in Sotschi stattgefunden hat, informiert. Wir haben das Engagement der syrischen Führung zu einer friedlichen Lösung der politischen Krise sowie die Bereitschaft zur Durchführung einer Verfassungsreform und freier, von der UNO kontrollierter Wahlen zur Kenntnis genommen", erklärte Putin.

    Russian President Vladimir Putin and Turkish President Recep Tayyip Erdogan, right, at a news conference following the Russian-Turkish talks in Ankara
    © Sputnik / Sergej Guneew
    Ebenfalls wies der russische Präsident daraufhin, dass die gemeinsame abschließende Presserklärung der drei Staatschefs die militärischen Erfolge im Kampf gegen Terroristen in Syrien als den Grundstein für den Wiederaufbau Syriens ansehe — den Grundstein, der den Weg zur weitreichenden Konfliktregulierung freimachen würde.

    Nun müsste eine reale, langfristige Normalisierung der Lage in Syrien sowie die politische Regulierung des Konfliktes erreicht werden, so Putin nach dem trilateralen Gespräch.

    "Ich meine damit die reale Aussicht auf eine langfristige, umfassende Normalisierung in Syrien, auf eine politische Regulierung in der Zeit nach dem Konflikt", unterstrich er.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erdogan: „USA verstecken sich hinter Anti-Terror-Kampf, um ihre Ordnung zu fördern“
    Erdogan-Chefberater: Nato ist neue Form von Kolonialismus - Verbleib prüfen!
    Assad drückt Rohani Beileid aus
    Überraschend klarer Sieg: Iraner wählen Rohani
    Tags:
    Wahlen, Verfassungsreform, Recep Tayyip Erdogan, Hassan Rohani, Wladimir Putin, Sotschi, Syrien, Russland