12:30 18 Juli 2018
SNA Radio
    Eine Müllhalde (Archivfoto)

    Müllmafia aus Deutschland lädt tonnenweise Abfall und Schrott in Polen ab

    CC0
    Politik
    Zum Kurzlink
    99017

    Die polnische Staatsanwaltschaft ermittelt gegen deutsche Firmen, die Unmengen von Müll in Polen entsorgen, berichtet der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB). Sollten keine Verursacher ermittelt werden können, müssten dafür die Bundesländer aufkommen.

    Seit längerem schon berichten polnische Medien über die sogenannte Müllmafia, die mit der illegalen Entsorgung von Müll Kosten für umweltgerechte Entsorgung spart und somit große Summen verdient. Mittlerweile seien ganze Landschaften und Industriebrachen des Nachbarlandes mit Müllbergen bedeckt, schreibt die Rundfunkanstalt auf ihrer Internetseite.

    „Auf frischer Tat haben wir Lkw-Fahrer erwischt, die dabei waren, Müll illegal zu entsorgen. Die von der Polizei sichergestellten Dokumente belegen eindeutig die Herkunft aus Deutschland“, sagte Eliza Tradowska, Leiterin des Umweltreferats der Gemeinde Czerniejewo, über einen neuesten Fund dem RBB. Der Müll sei vor allem auf einem alten Bahnhofsgelände bei Czerniejewo entsorgt worden.

    Laut der Hauptinspektion Umweltschutz in Warschau ist es bereits der achte aufgedeckte Fall illegaler Mülltransporte in diesem Jahr. Wieviel Müll tatsächlich schon in Polen entsorgt wurde, sei offen.

    Die nur teilweise verarbeiteten Abfälle kämen überwiegend von Unternehmen aus Brandenburg. Dazu würden etwa  alte Autoreifen, Autositze, Fahrzeugteile, Matratzen und  Plastik gehören.  Nach Angaben des Radiosenders leitete die polnische Staatsanwaltschaft Ermittlungen ein und kündigte an, sich demnächst an die deutschen Behörden zu wenden.

    Sollten keine Verursacher ermittelt werden können, müssten dafür die Bundesländer aufkommen.

    Tags:
    Abfall, Polen, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren