14:30 12 Dezember 2019
SNA Radio
    Ukrainischer Präsident Petro Poroschenko

    Vorbereitung auf Nato-Beitritt? Kiew zeigt neues 3D-Radar — VIDEO

    © AFP 2019 / Genya Savilov
    Politik
    Zum Kurzlink
    1585
    Abonnieren

    Der ukrainische staatliche Rüstungskonzern „Ukroboronprom“ wird laut Präsident Petro Poroschenko demnächst ein neues 3D-Radar testen, das in der Armee des Landes eingesetzt werden könnte.

    „Der staatliche Konzern ‚Ukroboronprom‘ bereitet sich auf die Tests eines 3D-Radars vom Typ 80K6T vor. Es macht Objekte in der Luft in einer Entfernung von bis zu 500 Kilometern ausfindig, aktualisiert alle fünf Sekunden die Daten und nimmt Ziele mit hoher Präzision auf“, schrieb Poroschenko am Mittwoch in seinem Facebook-Account.

    Er betonte, dieses Radar sei mit allen einheimischen Fla-Raketenkomplexen kompatibel.

    Zuvor hatte Poroschenko die Entwicklung eines neuen Schützenpanzers nach den Standards der Nato angekündigt.

    Ende September hatte der US-Sondergesandte für die Ukraine, Kurt Volker, erklärt, dass Kiew noch nicht bereit sei, der Nato beizutreten. Weiters hatte der EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am 29. August verkündet, die Ukraine habe weder etwas mit der Europäischen Union noch mit der Nato zu tun. Vergangenen Februar hatte Präsident Petro Poroschenko die Absicht bekräftigt, ein landesweites Referendum über den Nato-Beitritt durchzuführen sowie im Dezember 2015 die Nato-Mitgliedschaft als das Hauptanliegen Kiews bezeichnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nato will für Ukraine neue Munitionsfabriken bauen
    „Degeneration und professionelle Unfähigkeit“: Wie Ukraine Nato gefährdet
    State Department: Ukraine noch nicht NATO-reif
    „Nichts als Propaganda“: Was sich Ukraine von Nato-Manöver erhofft
    Tags:
    Tests, 3D-Radar, NATO, Petro Poroschenko, Ukraine