02:11 12 Dezember 2019
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump bei seiner Asien-Reise (Archiv)

    Keine Klarheit für Trump: „China spielt mit den USA Katz und Maus“

    © AP Photo / Andrew Harnik
    Politik
    Zum Kurzlink
    141435
    Abonnieren

    Die USA müssen über ihr weiteres Vorgehen in Sachen Nordkorea entscheiden. Wichtig ist dabei die Position Chinas, das aber ein sehr raffiniertes Spiel treibt. Donald Trump, der bei seiner Asien-Reise das Terrain sondieren wollte, hat nicht viel erreicht. Diese Meinung äußert Wladimir Wassiljew, Experte vom russischen USA- und Kanada-Institut.

    Wassiljew sagte der russischen Wochenzeitung „WPK“: „Aus meiner Sicht steht die US-Außenpolitik am Scheideweg. Es geht darum, auf welche Weise das Problem Nordkorea gelöst werden soll.“

    Mit Blick auf Trumps Asien-Reise werde die US-Regierung entscheiden müssen, ob sie es dabei belasse und nichts unternehme oder doch einen Militäreinsatz gegen Nordkorea starte. Während der asiatischen Verhandlungen habe die Aufgabe darin bestanden, das Terrain bei den dortigen Mächten zu sondieren und zu klären, inwieweit sie bereit wären, Kim Jong-un unter Druck zu setzen, so Wassiljew.  

    Er meinte: „Nach der chinesischen Politik gegenüber Nordkorea zu urteilen, spielt China mit den USA Katz und Maus, indem es mit einer Hand Nordkorea unter Druck setzt und die Sanktionen verbal unterstützt, mit der anderen Hand aber alles tun, um dies zu desavouieren.“

    „Die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen China und Nordkorea gehen nicht besonders zurück und nehmen in manchen Bereichen sogar zu, und zwar ziemlich clever. Ein Einblick in die Warenumsatz-Dynamik seit neun Monaten ergibt: Zwar ist der Export aus Nordkorea nach China geschrumpft, doch die chinesischen Lieferungen haben zugenommen“, erläuterte Wassiljew.

    „Wenn man die Volumen betrachtet, kommt eine sonderbare Situation zum Vorschein: Im Laufe des Jahres 2017 ist der Warenumsatz zwischen Nordkorea und China sogar gewachsen. Peking erzielt also auch hier wirtschaftliche Profite. Alle begreifen ausgezeichnet, dass die nordkoreanische Karte im chinesischen Spiel äußerst wichtig ist. Ich habe den Eindruck, dass China auch weiterhin vorhat, diese Karte sehr raffiniert auszuspielen“, prognostizierte der Experte.

    Beim Apec-Gipfel in Vietnam habe sich der US-Präsident nicht ganz wohl in seiner Haut gefühlt. Dies sei aufgefallen. Seine anvisierten Ziele seien meistens verfehlt worden, hieß es weiter.

    „Nun werden wir sehen, welche Entscheidungen man in den USA im Hinblick auf diese Reise des Prädienten treffen wird. Bekommen wir etwas Unberechenbares, oder wird Trump alles in die Esse schreiben? Nach Thanksgiving kommen Weihnachten, dann Silvester, Ausverkauf. Diese Ereignisse sind für Amerika viel wichtiger als alle anderen. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird Trump vor diesem Hintergrund keine Lust darauf haben, die öffentliche Meinung in den USA durch kriegslüsterne Rhetorik aufzuwühlen“, so die Prognose von Wassiljew.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russland, Deutschland, USA: Wie sehr unterscheiden sich die Ängste?
    Welche Rollen Moskau und Washington in Syrien zuteilwerden – USA-Experte
    Nordkorea-Rakete kann „jeden Punkt der USA“ – und der Erde – erreichen
    USA: Zwei Passagierjets streifen einander auf Rollbahn - VIDEO
    Tags:
    Situation, Prognose, Handel, Donald Trump, Nordkorea, USA, China