22:15 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Politik

    Wie nordkoreanische Atombombe Washington zurichten würde – National Interest

    Politik
    Zum Kurzlink
    2215110
    Abonnieren

    Nach dem jüngsten Atomtest Nordkoreas hat die US-Fachzeitschrift „National Interest“ die Folgen eines möglichen nordkoreanischen Atomschlags auf die Stadt Washington eingeschätzt.

    Wenn eine Atombombe mit der Kapazität von bis zu 250 Kilotonnen TNT im Zentrum der US-Hauptstadt explodieren würde, beträfe das laut dem Analytiker Daniel DePetris rund eine Million Bewohner in der Stadt und ihrem Umland. 412.880 Menschen würden durch den Schlag sterben, weitere 527.490 Verletzungen erleiden. Das Zentrum Washingtons, darunter das Weiße Haus und das Kapitol, würden zerstört werden.

    Die Einschätzungen des Experten basieren auf Angaben über den Raketentest, den Nordkorea laut der Agentur Yonhap in der Nacht zum 29. November (Ortszeit) von der Stadt Sain Ni nahe Pjöngjang aus durchgeführt hatte. Die vermutliche Reichweite der Rakete soll 13.000 Kilometer betragen. So könne sie fast jeden Ort in den USA erreichen.

    Mehr zum Thema: Nach jüngstem Raketentest: USA drohen Nordkorea mit „völliger Zerstörung“

    DePetris stützte seine Recherche auf das Programm NukeMap von Alex Wellerstein aus dem Stevens Institute of Technology. Mittels des Programms können Folgen eines Atomschlags auf mehrere Weltstädte, beispielweise Berlin, Moskau oder Los Angeles, eingeschätzt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kreml zu neuem Raketenstart Nordkoreas: Trotzdem Ruhe bewahren
    Nordkorea-Rakete kann „jeden Punkt der USA“ – und der Erde – erreichen
    Apokalyptisches Szenario verhindern: Nordkorea-Sanktionen nutzlos – Moskau
    Trump über Beziehungen zu Kim Jong-un: „Ich bemühe mich, sein Freund zu werden“
    Tags:
    Atombombeneinsatz, Atombombe, Atomtest, Atomschlag, The National Interest, USA, Nordkorea