06:11 25 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1253
    Abonnieren

    Der Senat der Vereinigten Staaten hat die zuvor von US-Präsident Donald Trump angestrebte Steuerreform abgesegnet. Nach dem gescheitertem Versuch, Obamacare abzuschaffen, bedeutet dies den ersten legislativen Erfolg für Trump.

    Die Senatskammer verabschiedete den Gesetzentwurf heute morgen mit 51 zu 49 Stimmen.   Die Reform sieht ein Steuersenkungsprogramm für Kapitalgesellschaften, große Vermögen und Unternehmer vor. Mit dieser Neueinführung möchte Trump unter anderem Großfirmen aus Niedrigsteuerländern zurückholen, wie etwa Apple aus Irland.

    Außerdem hofft der US-Präsident, dass diese Maßnahmen mehr Plätze auf dem US-Arbeitsmarkt schaffen werden. Diverse Experten fürchten jedoch, dass Trumps Vorhaben den Schuldenberg der Vereinigten Staaten noch weiter wachsen lasse.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Davos: Milliardär Soros legt dar, wie er Feinde offener Gesellschaften bekämpfen will
    Schüsse in Rot am See gefallen: Mehrere Tote
    Tags:
    Steuern, Donald Trump, USA