06:56 28 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2774
    Abonnieren

    US-Journalisten sollten sich laut einem Abgeordneten des Krim-Parlaments schriftlich verpflichten, die Wahrheit über die Sachlage auf der Schwarzmeer-Halbinsel nicht zu verheimlichen. „Wir sind ganz offen“, erklärte der Vizeparlamentschef der Republik Krim, Jefim Fiks, am Samstag.

    „Wenn Vertreter US-amerikanischer Medien auf die Krim kommen, werden wir ihnen zeigen, dass die Krim-Bewohner glücklich leben.“ Aber US-Reporter hätten bislang keine Akkreditierungen für die Arbeit auf der Halbinsel beantragt, sagte Fiks.

    Michael McFaul, Ex-US-Botschafter in Moskau, hatte den Vorschlag russischer Parlamentarier zuvor am Samstag negativ bewertet, Vertretern von US-Medien die Akkreditierung bei der Staatsduma abzuerkennen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Norwegen begeistert von Russlands ökologischem „Weihnachtsgeschenk“
    Corona-Pandemie in Deutschland: Passau verhängt Ausgangssperre
    Tags:
    Berichterstattung, Verpflichtung, US-Reporter, Jefim Fiks, Russland, Krim