22:09 25 April 2019
SNA Radio
    Hubschrauber Mi-17 (Archivbild)

    Serbien plant Kauf von russischen Mi-17-Hubschraubern

    © Sputnik / Ilya Pitalev
    Politik
    Zum Kurzlink
    3823

    Serbien führt laut Präsident Aleksandar Vučić Verhandlungen mit dem russischen Rüstungskonzern Rosoboronexport über den Kauf von sechs russischen Mehrzweckhubschraubern des Typs Mi-17.

    Im serbischen Generalstab sprach Vučić über die Maßnahmen, die Belgrad treffen wird, um die Streitkräfte des Landes auszurüsten und zu modernisieren.

    Der serbische Präsident betonte, es sei wichtig, dass Russland in diesem Jahr sechs Kampfflugzeuge des Typs MiG-29 im Rahmen der militärtechnischen Unterstützung an Serbien geliefert habe und dass Serbien im vorigen Juni aus Russland zwei Hubschrauber des Typs Mi-17 erhalten hätte.

    „Viele haben vergessen, dass wir zum ersten Mal seit 30 Jahren zwei neue ausgezeichnete Transporthubschrauber des Typs Mi-17, die weltweit meistgefragt sind, gekauft hatten. Wir planen, noch sechs weitere Mehrzweckhubschrauber zu kaufen und führen darüber Verhandlungen mit Rosoboronexport“, zitiert die Agentur Tanjug den serbischen Präsidenten.

    Vučić fügte hinzu, Belgrad erwarte, dass bis Anfang 2019 neun deutsch-französische Hubschrauber des Typs H145 Airbus an Serbien geliefert werden. Sechs Hubschrauber solle die serbische Armee erhalten, drei – die Polizei des Landes.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „All das ist Unsinn“ – Belgrad zu US-Aussagen über serbisch-russische Beziehungen
    "Brutaler Druck auf Serbien": USA finden neuen Ort für Kräftemessen mit Russland
    USA fordern von Serbien Neubewertung der Beziehungen zu Russland
    Russische MiG-29 in Serbien: Spektakuläres Flugmanöver über Belgrad - VIDEO
    Tags:
    Verhandlungen, Kauf, Waffenlieferungen, Mi-17, Rosoboronexport, Aleksandar Vučić, Russland, Serbien