19:49 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Benjamin Netanjahu

    Nach Raketenattacke gegen Syrien: Israels Premier Netanjahu meldet sich zu Wort

    © REUTERS/ Ronen Zvulun
    Politik
    Zum Kurzlink
    4611389

    Kurz nach dem Angriff gegen syrische Stellungen, der angeblich von den israelischen Streitkräften versetzt worden war, hat Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in einer Stellungnahme zu der Situation in Syrien Stellung genommen.

    Wie alle seine Kollegen in der israelischen Regierung ist Netanjahu in seiner Erklärung nicht auf die Berichte arabischsprachiger Medien eingegangen, wonach Israel am Samstag angeblich eine Raketenattacke auf Positionen der syrischen Truppen im Raum der Hauptstadt Damaskus unternommen hätte.

    „Wir werden nicht zulassen, dass das (iranische – Anm. d. Red) Regime, welches besessen von der Idee der Zerstörung des jüdischen Staates ist, Atomwaffen erwirbt. Wir werden nicht zulassen, dass sich dieses Regime militärisch in Syrien festsetzt, worauf es wohl auch abzielt – und zwar mit dem erklärten Ziel, unseren Staat auszurotten“, sagte er in einer kurzen Video-Erklärung, die kurz nach dem gestrigen Angriff in Syrien im staatlichen Fernsehen ausgestrahlt wurde.

     

    Tags:
    Benjamin Netanjahu, Iran, Syrien, Israel
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren